Konami: PES 2014 mit voller Kicker-Körperkontrolle

Mit Pro Evolution Soccer 2014 will Konami seine Fußballreihe runderneuern. Künftig soll der Spieler deutlich mehr Kontrolle über die Kicker haben als bislang. Rund 100 berühmte Spieler sollen besonders detailreich nachgebildet in dem Programm auftauchen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der FC Bayern München in PES 2014
Der FC Bayern München in PES 2014 (Bild: Konami)

Die PES 2014 soll auf der neuen Fox-Engine basieren und dadurch eine wesentlich bessere Grafik als die Vorgänger haben - nun hat Konami auch Details über den Inhalt verraten: So soll ein System namens "Trueball Tech" dafür sorgen, dass der Spieler in einem mehrere Meter fassenden Umkreis um den Fußballspieler auf dem Bildschirm die vollständige, zweifüßige 360-Grad-Kontrolle hat. Er soll nicht nur den Ball mit geschickten Bewegungen lenken, sondern ihn unter anderem auch vor dem Gegner abschirmen oder mit Fußbewegungen täuschen können.

Stellenmarkt
  1. Cloud Architect (m/w/d)
    RWE AG, Essen
  2. Master Data Specialist (m/w / divers)
    edding Aktiengesellschaft, Ahrensburg
Detailsuche

Eine Technologie namens Motion Animation Stability System (M.A.S.S.) soll den Körperkontakt zwischen verschiedenen Spielern mit Hilfe maßgeschneiderter Animationen wesentlich besser simulieren als frühere Methoden. Bislang waren voreingestellte Animationen üblich, die unter bestimmten Umständen abgerufen wurden. Künftig soll das Spiel ohne Verzögerung auf jede Situation reagieren. So ist das Verhalten eines gefoulten Spielers laut Konami vollständig davon abhängig, wie stark und aus welcher Richtung er attackiert wurde. Unter Berücksichtigung von Faktoren wie Größe und Stärke stolpern Spieler, fangen sich gegebenenfalls aber auch gleich wieder, rempeln Gegner an, um sie vom Ball zu trennen, und nutzen ihre Statur, um andere Spieler abzublocken.

  • Pro Evolution Soccer 2014 (Bilder: Konami)
  • Pro Evolution Soccer 2014
  • Pro Evolution Soccer 2014
Pro Evolution Soccer 2014

Damit besonders die Stars unter den Fußballspielern wie echt wirken, hat Konami bereits für PES 2013 rund 50 berühmte Athleten aufwendig vermessen und simuliert. In der 2014er Ausgabe sollen es 100 Fußballer sein, die über individuelle Animationen und eine eigene KI verfügen - welche, verrät der Hersteller noch nicht.

Laut Konami wollen die Entwickler auch den Spielfluss in PES 2014 ganz neu gestalten: Das Studio PES Productions hat zu diesem Zweck analysiert, wie Spiele sich aufbauen, wie das Spieltempo ansteigt und wieder abebbt und wie die Eigenheiten einzelner Spieler den Erfolg eines Teams beeinflussen.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.08.2022, virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

PES 2014 enthält neben der europäischen Champions League erstmals auch die Asia Champions League. Ankündigungen zu anderen Wettbewerben sowie zu den Online- und Multiplayermodi will Konami später veröffentlichen. Das Spiel soll Ende 2013 für Playstation 3, Xbox 360, die PS Vita und Windows-PC erscheinen; ob auch Versionen für die Xbox One und die Playstation 4 auf den Markt kommen, ist noch nicht ganz klar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt
    Bundesnetzagentur
    Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt

    Das Recht auf Versorgung mit Internet braucht einen Preis. Ein Vorschlag der Bundesnetzagentur, diesen zu ermitteln, stößt auf Kritik der Betreiber.

  2. Hybridmagnet: Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld
    Hybridmagnet
    Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld

    Mit einem Hybridmagneten hat ein Team in China einen Rekord aus den USA für das stärkste stabile Magnetfeld überboten.

  3. Clop: Ransomwaregruppe erpresst scheinbar falsches Wasserwerk
    Clop
    Ransomwaregruppe erpresst scheinbar falsches Wasserwerk

    Eine Ransomwaregruppe hat sich nach einem Hack eines Wasserversorgungsunternehmens in Großbritannien offenbar vertan und ein anderes Werk erpresst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /