• IT-Karriere:
  • Services:

Konami: Offene Beta von Fußballsimulation PES 2018 vor dem Anpfiff

Die Fußballsaison 2018 beginnt am 20. Juli 2017: Dann können Spieler in der offenen Beta die nächste Version Pro Evolution Soccer mit zwei Nationalteams ausprobieren. Allerdings nur auf Konsole - PC-Spieler können nicht mitkicken.

Artikel veröffentlicht am ,
Die offene Beta von PES 2018 beginnt am 20. Juli 2017.
Die offene Beta von PES 2018 beginnt am 20. Juli 2017. (Bild: Konami)

Nicht der amtierende Weltmeister, sondern die Nationalteams von Brasilien und Frankreich sind in der offenen Beta von PES 2018 spielbar. Die Testphase beginnt am 20. Juli 2017 und endet am 31. Juli 2018 - das hat Konami unter anderem auf Twitter bekannt gegeben. Allerdings können nur Besitzer einer Playstation 4 oder Xbox One antreten, nicht aber PC-Spieler. Während laut dem Publisher auf der PS4 keine kostenpflichtige Mitgliedschaft nötig ist, muss auf der Xbox One das Gegenstück Gold aktiv sein.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg

Spielbar sind zwei Modi: Eins gegen Eins sowie drei gegen drei Mann. Austragungsort ist immer ein fiktives Stadion in Brasilien, das an die Arena von São Paulo angelehnt ist. Kicker können bei Tag und bei Nacht sowie bei Regen und Sonnenschein um Tore kämpfen.

Die Entwickler sagen, dass es ihnen vor allem darum geht, die Server und weitere Onlinefunktionen zu testen. Falls dabei keine größeren Probleme auftauchen, soll PES 2018 laut Konami am 14. September 2017 für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC sowie mit abgespecktem Funktionsumfang und weniger Inhalten für Playstation 3 und Xbox 360 auf den Markt kommen.

Aufwendiger animierte Athleten

Die Grafik auf den drei Hauptplattformen soll laut Konami deutlich gegenüber dem Vorgänger zulegen. So sollen die Fußballstadien realistischer ausgeleuchtet werden, auch die Animationen der Athleten sollen aufwendiger gestaltet sein. Außerdem werden die Menüs von Grund auf erneuert.

Verbesserungen sind auch für die Steuerung vorgesehen, etwa beim Dribbling. Wie beim ewigen Konkurrenten Fifa ist eine Art Shielding geplant. Spannend klingt die für PES 2018 angekündigte Option, gemeinsam mit Kumpels gegen Teams anzutreten, die ebenfalls von zwei oder drei Spielern kontrolliert werden - das dürfte auch E-Sportler ansprechen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,00€
  2. 39,99€
  3. (-15%) 25,49€

TarikVaineTree 18. Jul 2017

Die PC-Versionen sind Konami auch seit vielen Jahren völlig egal. Das merkt man an allen...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /