Abo
  • Services:
Anzeige
PES 2016
PES 2016 (Bild: Konami)

Konami: Free-to-Play-Version von PES 2016 angekündigt

PES 2016
PES 2016 (Bild: Konami)

Die Fußballsimulation Pro Evolution Soccer gibt es bislang nur als Vollpreisspiel, jetzt kündigt Konami eine abgespeckte Free-to-Play-Fassung mit sieben Clubs an - allerdings nur für die Playstation 3 und 4.

Anzeige

Ab dem 8. Dezember 2015 sollen Spieler eine Free-to-Play-Version von PES 2016 auf ihre Playstation 3 oder 4 herunterladen können, so Hersteller Konami. Dabei handelt es sich um eine stark eingeschränkte Fassung der Fußballsimulation. Enthalten sind lediglich sechs Mannschaften: Bayern München, Real Madrid, AS Rom und Jeventus Turin sowie die Nationalteams von Frankreich und Brasilien.

Außerdem können Spieler über die Myclub-Funktion ein eigenes Team aus dem Pool der vorhandenen Athleten zusammenstellen. Die müssen allerdings mit Geld aus Ingame-Erfolgen oder aus dem Echtgeld-Portemonnaie bezahlt werden. Neben einem Trainingsmodus gibt es nur Freundschaftsspiele, aber keine Ligen. Ob die Free-to-Play-Version später auch für andere Plattformen erscheint, ist derzeit nicht bekannt.


eye home zur Startseite
RaZZE 27. Nov 2015

Früher gab es auch Updates, heute dagegen DLC.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Zentrale Polizeidirektion des Landes Niedersachsen, Hannover
  3. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  4. Deutsche Telekom AG, Bonn, Darmstadt, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,99€
  2. (-60%) 11,99€
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn

  2. Quartalsbericht

    Microsofts Zukunft ist erfolgreich in die Cloud verschoben

  3. Quartalsbericht

    Amazon macht erneut riesigen Gewinn

  4. Datenschutzverordnung im Bundestag

    "Für uns ist jeden Tag der Tag der inneren Sicherheit"

  5. Aspire-Serie

    Acer stellt Notebooks für jeden Geldbeutel vor

  6. Acer Predator Triton 700

    Das Fenster oberhalb der Tastatur ist ein Clickpad

  7. Kollaborationsserver

    Owncloud 10 verbessert Gruppen- und Gästenutzung

  8. Panoramafreiheit

    Aidas Kussmund darf im Internet veröffentlicht werden

  9. id Software

    Nächste id Tech setzt massiv auf FP16-Berechnungen

  10. Broadcom-Sicherheitslücken

    Samsung schützt Nutzer nicht vor WLAN-Angriffen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

  1. Die Werbekunden kommen wieder

    Sharra | 03:50

  2. Re: Sinn?

    Ach | 02:55

  3. Re: Schon lustig

    ibecf | 02:50

  4. Re: Die Geister die er rief...

    Keepo | 02:45

  5. Re: Raucherpausen

    Keepo | 02:39


  1. 00:11

  2. 23:21

  3. 22:37

  4. 20:24

  5. 18:00

  6. 18:00

  7. 17:42

  8. 17:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel