Abo
  • Services:
Anzeige
Dropbox komprimiert Jpegs beim Speichern, um den benötigten Platz klein zu halten.
Dropbox komprimiert Jpegs beim Speichern, um den benötigten Platz klein zu halten. (Bild: Dropbox)

Komprimierung: Dropbox macht Jpeg-Bilder um fast ein Viertel kleiner

Dropbox komprimiert Jpegs beim Speichern, um den benötigten Platz klein zu halten.
Dropbox komprimiert Jpegs beim Speichern, um den benötigten Platz klein zu halten. (Bild: Dropbox)

Mit dem Werkzeug Lepton komprimiert Dropbox Bilder im Jpeg-Format, um Speicherplatz zu sparen. Das Unternehmen hat das Werkzeug und das Dateiformat nun als Open Source freigegeben.

Für ein Unternehmen wie Dropbox, das Millionen von Dateien seiner Nutzer vorhalten muss, ist Speicherplatz eine besonders kritische und teure Ressource. Dropbox investiert deshalb in unterschiedliche Bereiche der Komprimierung, um die Daten möglichst klein zu halten. Mit Lepton stellt das Unternehmen ein Open-Source-Werkzeug bereit, das Jpeg-Bilder signifikant verkleinern soll.

Anzeige

Dropbox selbst spricht davon, dass die Bilder dabei um durchschnittlich 22 Prozent verkleinert würden. Das Unternehmen habe das Werkzeug selbst zur Komprimierung von 16 Milliarden Bilder genutzt und so mehrere Petabyte Speicherplatz einsparen können. Eine Statistik von soll Dropbox zeigen, dass Lepton eine Verkleinerungsrate von ungefähr 20 Prozent oder etwas mehr auch über verschiedene Bildgrößen hinweg erreichen kann.

Arithmetische Kodierung für weniger Platzverbrauch

Lepton ist anders als Jpeg selbst nicht dazu gedacht, das sichtbare Bild zu verkleinern, was bei Jpeg etwa zu den bekannten Artefakten führen kann. Das Werkzeug ist vielmehr darauf ausgelegt, die für die Bildinformation benötigten Daten selbst durch einen besonderen Kodierungsansatz zu verkleinern. Dropbox vergleicht das Ausgangsmaterial mit der Ausgabe nach einem Kodier-Dekodier-Vorgang und speichert das "verkleinerte" Bild nur dann, falls die Eingabe der Ausgabe des Decoders bitweise gleicht.

Zur eigentlichen Komprimierung verwendet Lepton eine arithmetische Kodierung, die auch das freie VP8-Videoformat nutzt. Als Kontextinformationen für die Kodierung werden Vorhersagen der Koeffizienten einzelner Jpeg-Blöcke genutzt.

Der Quellcode zu Lepton steht auf Github unter der Apache-2.0-Lizenz bereit.


eye home zur Startseite
MistelMistel 21. Jul 2016

Auweia! Das tut weh...

FreiGeistler 17. Jul 2016

Wenn das "senden an..." reicht, der Pfad ist %AppData%\Roaming\Microsoft\Windows\SendTo...

Baron Münchhausen. 17. Jul 2016

1+

masel99 16. Jul 2016

Laut Tests von Dropbox wird das Format mit etwa 15MByte/sec (der JPEG-Dateigröße, auf...

Gandalf2210 16. Jul 2016

Aber der ist eeeeeendlos langsam.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Emsland-Stärke GmbH, Emlichheim
  2. Ratbacher GmbH, Stuttgart
  3. DIEBOLD NIXDORF, Dortmund
  4. Freie und Hansestadt Hamburg - Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 18 EUR, TV-Serien reduziert, Box-Sets reduziert)

Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Assassin's Creed Origins angespielt: Ubisoft verschafft den Auftragskillern Ruhepausen
Assassin's Creed Origins angespielt
Ubisoft verschafft den Auftragskillern Ruhepausen
  1. Xbox One X Probefahrt mit der X-Klasse
  2. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  3. Xbox One Supersampling im Zeichen des X

Indiegames-Rundschau: Weltraumabenteuer und Strandurlaub
Indiegames-Rundschau
Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  1. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie
  2. Indiegames-Rundschau Söldner, Roboter und das ganze Universum
  3. All Walls Must Fall Strategie und Zeitreisen in Berlin

Github: Wer Entwickler hat, braucht keine PR
Github
Wer Entwickler hat, braucht keine PR
  1. Entwicklerplattform Github bekommt Marktplatz für Werkzeuge
  2. Entwicklungswerkzeuge Gnome erwägt Umzug auf Gitlab
  3. Windows 7 und 8 Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  1. Re: "G Suite scannt nicht für Anzeigen"

    picaschaf | 21:04

  2. Re: In anderen Worten

    unbuntu | 21:00

  3. Re: Nutzt irgendjemand hier wirklich noch google-mail

    Suppenpulver | 20:59

  4. Re: gegen Kostenerstattung abgeschaltet... Warum?

    wire-less | 20:47

  5. Ist die Original US/AT Version nicht sogar auf...

    Kunze | 20:45


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel