Abo
  • Services:
Anzeige
Brotli soll das Web etwas schneller machen.
Brotli soll das Web etwas schneller machen. (Bild: Jyoti Das/Flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Kompressionsverfahren: Brotli bringt Dropbox 20 Prozent kleinere Dateien

Brotli soll das Web etwas schneller machen.
Brotli soll das Web etwas schneller machen. (Bild: Jyoti Das/Flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Webseiten werden immer größer und laden immer länger. Um zumindest die Übertragung der Daten zu beschleunigen und das Downloadvolumen zu verringern, setzt Dropbox für Javascript und CSS auf die Kompressionstechnik Brotli. Das bringe massive Vorteile im Vergleich zu Gzip.

Das von Google-Entwicklern erstellte Kompressionsverfahren mit dem Namen Brotli soll eine moderne Alternative zu dem bisher im Web vorherrschenden Gzip zum Komprimieren von Daten bieten. Wie Dropbox in seinem Techblog schreibt, hat die Verwendung von Brotli im Vergleich zu Gzip für die Webseiteninhalte von Dropbox zu einer Reduktion der Datengröße um durchschnittlich 20 Prozent geführt.

Anzeige

Diese Zahlen beschränken sich zunächst auf statische Inhalte der Seite wie etwa Javascript- oder CSS-Dateien. Darüber hinaus schreibt Dropbox, dass diese starke Komprimierung je nach Betrachtungsweise wegen anderer Beschränkungen oder Optimierungen nicht auch zu einer Reduktion von 20 Prozent der Zeit zum Übertragen der Daten selbst führt.

Dennoch bietet die Verwendung von Brotli Vorteile. Diese gelten etwa für "unregelmäßige Nutzer der Webseite, vor allem bei WLAN-Verbindungen mit hohen Paketverlustraten oder kostspieligen Datenverbindungen im Mobilfunk". Außerdem setzt Dropbox für Brotli nach eigenen Angaben auf Pre-Komprimierung, was heißt, der auszuliefernde Code wird beim Bauen der statischen Pakete direkt komprimiert. Dadurch wurde die notwendige CPU-Last zum Ausspielen der Dateien ins Web entfernt, was wiederum die gesamte CPU-Last um 15 Prozent verringerte.

Die Brotli-Technik soll künftig bei der IETF standardisiert werden. Sie wird bereits im Chrome-Browser sowie im Firefox-Browser unterstützt. Die kommende Version des Microsoft-Browsers Edge soll Brotli ebenfalls unterstützen. Weitere Details zur Vorgehensweise bei der Verwendung von Brotli finden sich in dem Blog von Dropbox.


eye home zur Startseite
Schattenwerk 11. Apr 2017

Wie kann eine Webseite mehr als 100% kleiner sein?

frostbitten king 11. Apr 2017

LOL.

bebbo 11. Apr 2017

Brotli ist doch mittlerweile schon wieder "veraltet" http://www.zstd.net/ Bebbo

Port80 11. Apr 2017

Dann : - jQuery - jQuery UI - Externe CSS Datei ZACK - Website kaputt. Die Frage ist...

non_existent 11. Apr 2017

Mit Adblocker funktioniert jede Seite tadellos. Trotz massivem Nachladen von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. Axel Voss

    Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee

  2. Bayern

    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

  3. Waymo

    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

  4. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  5. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  6. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  7. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  8. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  9. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  10. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

Falcon-Heavy-Rakete gestartet: "Verrückte Dinge werden wahr"
Falcon-Heavy-Rakete gestartet
"Verrückte Dinge werden wahr"
  1. Falcon Heavy Mit David Bowie ins Sonnensystem
  2. Raumfahrt SpaceX testet die Triebwerke der Falcon Heavy
  3. Zuma Start erfolgreich, Satellit tot

  1. Re: 2049

    NaruHina | 07:15

  2. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    NaruHina | 07:08

  3. F2 technology LLC

    f2technologyuae | 06:53

  4. Re: Falscher Ansatz: Es müssen neue Infrastruktur...

    KnutRider | 06:49

  5. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    eXXogene | 06:38


  1. 07:05

  2. 06:36

  3. 06:24

  4. 21:36

  5. 16:50

  6. 14:55

  7. 11:55

  8. 19:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel