Abo
  • Services:
Anzeige
Explosionsansicht des One Pro
Explosionsansicht des One Pro (Bild: Corsair)

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl

Explosionsansicht des One Pro
Explosionsansicht des One Pro (Bild: Corsair)

Ein schnelles Fertigsystem mit Mac-Pro-Optik, doppelter Wasserkühlung und dezenter Beleuchtung: Der Corsair One Pro ist ziemlich einzigartig - und die Idee wurde obendrein gut umgesetzt. Einzig die SSD und noch ein Bauteil enttäuschen.
Ein Test von Marc Sauter

Einen Satz haben wir in den vergangenen Wochen seitens der Kollegen häufig gehört: "Der ist aber schick." Gemeint war damit der One Pro, der erste Komplett-PC des für Speicherlösungen bekannten Herstellers. Das System unterscheidet sich deutlich von den meisten anderen Rechnern, sowohl beim Aussehen als auch bei der Kühlung der Komponenten. Die Idee, ein zylindrisches Gehäuse mit einem Lüfter im Deckel auszustatten, ist zwar nicht neu, wohl aber, zwei Radiatoren für eine doppelte Wasserkühlung zu verbauen.

Anzeige

Der One Pro misst 380 x 200 x 176 mm und fällt mit einem Volumen von 12 Litern vergleichsweise kompakt aus. Das mattschwarze Aluminiumgehäuse ist sehr gut verarbeitet, alle Kanten sind sauber entgratet und die Spaltmaße gleichmäßig. Vom grundsätzlichen Aufbau her ähnelt der One Pro einem Apple Mac Pro oder einem MSI Vortex. Die beiden Systeme setzen jedoch auf Grafikeinheiten in teils proprietärer Modulbauweise, der Corsair-Rechner hingegen nutzt ein Desktop-Modell. Theoretisch sind alle Komponenten austauschbar, wenngleich mit recht hohem Aufwand.

Weil sich der One Pro an Spieler richtet, gibt es an der Front neben einer USB-3.0-Typ-A-Buchse auch einen HDMI-2.0-Ausgang. Zusammen eignen sich beide Ports dafür, ein VR-Headset wie das Oculus Rift anzuschließen. Auf der Rückseite reicht das Angebot von zweimal USB 3.0 (Typ A) und zweimal USB 3.1 Gen2 (Typ A/C) über Klinkenaudio und Gigabit-Ethernet bis hin zu seriellem PS/2. Die Grafikkarte weist zwei Displayports 1.4 und einen HDMI 2.0 auf, der interne DVI-Anschluss wurde nicht nach außen durchgeschleift.

  • Corsair One Pro (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Front-Anschlüsse eignen sich für VR-Headsets (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Corsair One Pro (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das System weist zwei USB-3.1-Gen2-Ports auf. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der 140-mm-Lüfter kühlt beide Radiatoren. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • DVI ist nicht durchgeschliffen. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der One Pro nutzt zwei Radiatoren. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Rechte Kammer (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mini-ITX-Board samt 7700K (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Linke Kammer (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der VRM-Lüfter der GTX 1080 stört unter Last. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die beiden 240-mm-Radiatoren sind Slim-Modelle. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Corsair One ist PC-Doctor. (Screenshot: Golem.de)
  • Per Corsair Link kann die Beleuchtung justiert werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Live Update ist ein nützliches Programm. (Screenshot: Golem.de)
  • Per SSD Toolbox wird das Drive zurückgesetzt. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Force LE ist eine eher langsame Sata-SSD. (Screenshot: Golem.de)
  • Corsair liefert populäre Spiele-Clients mit. (Screenshot: Golem.de)
Corsair One Pro (Foto: Martin Wolf/Golem.de)

Nach dem ersten Einschalten des Corsair-Rechners waren wir überrascht, wie leise das System trotz seiner Maße arbeitet. Das gilt allerdings nur, wenn der One Pro links vom Nutzer steht - sobald er sich rechts befindet, wird er hörbar. Ein Blick ins Innere zeigt, dass das nicht hätte sein müssen.

Radiator links, Radiator rechts 

eye home zur Startseite
Crass Spektakel 21. Mai 2017

Über Geschmack lässt sich streiten aber ein Ding das aussieht wie ein Transformer-Roboter...

Crass Spektakel 21. Mai 2017

Kann mir mal einer erklären warum man eine schnarchlahme 2,5 Zoll Platte in so einem...

jo-1 14. Mai 2017

1,5x so hohe Kosten und deutlich besser auf dem Gebrauchtmarkt - versuche mal einen IKEA...

Ach 12. Mai 2017

Gegenüber einer Magnetplatte hat eine M.2(aber auch jede SSD) riesige Vorteile, eine M.2...

Subotai 12. Mai 2017

Wieso, die Ähnlichkeiten sind doch offensichtlich. Mein 1998er Corsa B ist auch in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  3. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  2. 7,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  3. 249€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 340€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Re: "Die FRITZ!Box am Breitbandanschluss"

    decaflon | 21:21

  2. Kompromittiertes System und Beweisverwertung!?

    Sandeeh | 21:14

  3. Re: endlich diese Farce beenden - alle...

    thorben | 21:13

  4. Re: Wo liegt mein Fehler?

    quineloe | 21:11

  5. Re: In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    thorben | 21:11


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel