• IT-Karriere:
  • Services:

Komplett-PC: Corsair One Pro bekommt 12-Core-CPU und Geforce RTX

Drei neue One Pro: Corsair hat seinen doppelt wassergekühlten Komplett-PC aktualisiert. Der i180 ist eine Workstation mit zwölf Kernen, der i160 und der i140 sind Gaming-Systeme mit Hexacore und Geforce RTX 2080.

Artikel veröffentlicht am ,
One Pro i160
One Pro i160 (Bild: Corsair)

Corsair hat die Elektronikmesse CES 2019 genutzt, um neue Modelle der One Pro genannten Reihe an Komplett-PCs vorzustellen. Das ursprüngliche Modell, der Corsair One Pro (Test), stammt von 2016 - seitdem wurde das System ständig mit aktuellen Komponenten nachgerüstet. Es besteht aus der eigentlichen Hardware, die hochkant im zylindrischen Gehäuse sitzt, damit in die beiden Seitentüren je ein Radiator eine Wasserkühlung passt; ein Lüfter im Deckel saugt die im Betrieb entstehende Hitze ab.

Stellenmarkt
  1. GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Neues Topmodell ist der One Pro i180, eine Workstation: Er basiert auf einer Mini-ITX-Hauptplatine mit X299-Chip, auf die Corsair einen wassergekühlten Core i9-9920X mit zwölf Kernen und 32 GByte DDR4-Arbeitsspeicher packt. Bei der ebenfalls wassergekühlten Grafikkarte handelt es sich um eine Geforce RTX 2080 Ti. Daten landen auf einer 960 GByte fassenden NVMe-SSD und einer 2 TByte großen Festplatte. Der Rechner soll in den kommenden Wochen verfügbar sein, zumindest in Nordamerika kostet er 5.000 US-Dollar.

Der One Pro i160 richtet sich an Spieler, denn in ihm kombiniert Corsair den achtkernigen Core i9-9900K (Test) mit bis zu 5 GHz mit ebenfalls 32 GByte RAM und einer Geforce RTX 2080 Ti. Die SSD-Kapazität schrumpft auf 480 GByte, die HDD sichert weiterhin 2 TByte. Corsair verkauft ihn für 3.600 US-Dollar. Alternativ gibt es den One Pro i140 mit gleicher Ausstattung, aber dem Core i7-9700K mit etwas weniger Takt und Hyperthreading sowie einer Geforce RTX 2080 für 3.000 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

nekoanikey 08. Jan 2019

So komisch wie das Bild ausschaut, kuckt die doch bestimmt durch den Bildschirm durch...

Mister M 08. Jan 2019

vermutlich ^^


Folgen Sie uns
       


Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test: Die Letzten ihrer Art
Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test
Die Letzten ihrer Art

Noch einmal 14 nm und Skylake-Architektur: Intel holt alles aus der CPU-Technik heraus, was 250 Watt rein für die CPU bedeutet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher
  2. Comet Lake S Intel tritt mit 250-Watt-Boost und zehn Kernen an
  3. Core i7-10875H im Test Comet Lake glüht nur auf einem Kern

    •  /