Abo
  • Services:
Anzeige
Windows Server 2012 R2
Windows Server 2012 R2 (Bild: Microsoft)

Kompatibilität: Windows Server unterstützt Skylake bis 2023 statt 2017

Windows Server 2012 R2
Windows Server 2012 R2 (Bild: Microsoft)

Wer Windows Server 2012 (R2) statt Windows 7/8.1 Home, Pro oder Embedded verwendet, erhält seitens Microsoft eine Unterstützung von Skylake-CPUs oder neuer bis ins Jahr 2023 statt nur bis 2017.

Microsoft hat in einem Blog-Eintrag bestätigt, dass Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2 die aktuellen Skylake-Prozessoren bis ins Jahr 2023 unterstützen und entsprechende Updates veröffentlicht werden. Die jeweiligen Consumer-Versionen, also Windows 7 und Windows 8.1, hingegen erhalten bei einem Skylake-System nur bis Juni 2017 Support seitens Microsoft, dann sollen Nutzer spätestens auf Windows 10 gewechselt haben. Zudem unterstützt Windows Server 2012 (R2) anders als Windows 7/8.1 die kommenden Prozessor-Generationen Bristol Ridge von AMD und Kaby Lake von Intel.

Anzeige

Im Server-Segment fährt Microsoft die Strategie, aktuelle und künftige Prozessoren im Mainstream- und Extended-Support zu unterstützen. Bei Windows 7 endete der Mainstream-Support im Januar 2015, und bei Windows 8.1 wird er im Januar 2018 aufhören. Das gilt allerdings nur für Rechner ohne Skylake-Chips: Die werden nur bis Juli 2017 vollständig unterstützt, unabhängig davon, ob sich das Betriebssystem sich noch im Mainstream- oder Extended Support befindet - und auch das nur, wenn sie auf einer speziellen Kompatibilitätsliste aufgeführt sind. Danach erhalten Skylake-Nutzer unter Windows 8.1 nur noch Sicherheits-Updates ohne Probleme, Besitzer von etwa einem Haswell-Rechner aber Extended-Support bis Januar 2023. Für Unternehmen, die Windows 8.1 verwenden, ist das ärgerlich.

Bei dem auf Windows 8 basierenden Windows Server 2012 und dem auf Windows 8.1 fußenden Windows Server 2012 R2 hingegen können OEMs für beide Betriebssysteme bis zum parallelen Ende des Mainstreams-Supports im Januar 2018 neue Systeme zur Zertifizierung einreichen, also auch solche mit Bristol Ridge, Kaby Lake sowie Zen-basierte Opterons und vermutlich Intels Cannonlake. Die erhalten dann im Extended-Support Unterstützung bis 2023, danach wird das kommende Windows Server 2016 Pflicht.


eye home zur Startseite
HubertHans 24. Feb 2016

Das Problem existiert halt immer noch. Hat nichts mit uralt-CPUs zu tun. Compiler sind...

klugscheixxer0815 23. Feb 2016

windows server 2012 basiert auf windows 8. auf windows 7 basiert der server 2008 r2

triplekiller 23. Feb 2016

ok gefunden: 10.01.2023 https://support.microsoft.com/de-de/lifecycle?C2=1163



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Harvey Nash GmbH, Hamburg
  2. IT2media GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. SCHOTT AG, Mainz


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 44,49€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücke

    Caches von CDN-Netzwerken führen zu Datenleck

  2. Open Source

    Microsoft tritt Cloud Native Computing Foundation bei

  3. Q6

    LGs abgespecktes G6 kostet 350 Euro

  4. Google

    Youtube Red und Play Music fusionieren zu neuem Dienst

  5. Facebook Marketplace

    Facebooks Verkaufsplattform kommt nach Deutschland

  6. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test

    Harte Gegner für Intels Core i3

  7. Profitbricks

    United Internet kauft Berliner Cloud-Anbieter

  8. Lipizzan

    Google findet neue Staatstrojaner-Familie für Android

  9. Wolfenstein 2 angespielt

    Stahlskelett und Erdbeermilch

  10. Streaming

    Facebooks TV-Shows sollen im August starten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic
  3. Zenscreen MB16AC Asus bringt 15,6-Zoll-USB-Monitor für unterwegs

Handyortung: Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
Handyortung
Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
  1. Bundestrojaner BKA will bald Messengerdienste hacken können
  2. Bundestrojaner Österreich will Staatshackern Wohnungseinbrüche erlauben
  3. Staatstrojaner Finfishers Schnüffelsoftware ist noch nicht einsatzbereit

  1. Re: Wann kommt endlich ein bezahlbares 10 GBit...

    Karl-Heinz | 22:32

  2. Re: Wo ist nun die Sicherheitslücke...

    Geddo2k | 22:14

  3. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Bonita.M | 22:10

  4. Re: Ehr glaube ich an eine Zukunft, wo

    kazhar | 22:09

  5. Re: Der Illusionist

    menno | 22:08


  1. 18:56

  2. 17:35

  3. 16:44

  4. 16:27

  5. 15:00

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel