Abo
  • Services:
Anzeige
Gibt es nun ein Update für Trådfri oder nicht?
Gibt es nun ein Update für Trådfri oder nicht? (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Kompatibilität mit Sprachassistenten: Trådfri-Update kommt erst im Herbst

Gibt es nun ein Update für Trådfri oder nicht?
Gibt es nun ein Update für Trådfri oder nicht? (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Ikea Schweden rudert auf Facebook zurück: Das Update für Trådfri, mit dem das Beleuchtungssystem kompatibel zu Sprachassistenten wird, soll erst im Herbst kommen. Ikeas deutsches Social-Media-Team hat davon zunächst nichts mitbekommen, Golem.de den späteren Erscheinungstermin aber mittlerweile bestätigt.

Das schwedische Social-Media-Team des Möbelhändlers Ikea hat in einer Diskussion auf seiner Facebook-Seite bekannt gegeben, dass das Beleuchtungssystem Trådfri noch nicht mit den Assistenzsystemen Google Home, Amazon Echo und Homekit kompatibel sei. Ursprünglich hatte der Händler selbst ein entsprechendes Update auf der US-amerikanischen Produktseite angekündigt.

Die neue Mitteilung vom 10. August 2017 hat Ikea sowohl auf Schwedisch als auch auf Englisch gepostet. Darin wird schlicht erklärt, dass die News bezüglich einer bereits bestehenden Kompatibilität falsch seien. Im Herbst 2017 soll das Trådfri-System schließlich über die drei genannten Systeme per Sprache gesteuert werden können. Der Möbelbauer geht nicht darauf ein, dass die Quelle der ursprünglichen News von Ikea selbst stammt.

Anzeige

Deutsches Facebook-Team ging zunächst noch von einem Update aus

Das deutsche Social-Media-Team von Ikea hingegen hatte allerdings noch am Vormittag des 11. August 2017 auf Facebook gepostet, dass es bald das Update geben solle, das Trådfri mit den Sprachassistenten kompatibel machen werde. Am 10. August 2017 hatte das Team zudem noch gemeldet, dass das Update verteilt werde - nachdem das schwedische Team bereits von einer Falschmeldung sprach.

Ikea Deutschland hat auf Nachfrage von Golem.de aber bestätigt, dass aktuell kein Update kommen werde. Wie vom schwedischen Social-Media-Team gepostet, sollen alle Updates erst im Herbst 2017 erscheinen.


eye home zur Startseite
oliw 11. Aug 2017

Auf der US-Seite steht noch immer das die aktuelle App Alexa etc. unterstützt....

Themenstart

olristian 11. Aug 2017

Gibt es Erfahrungen, ob TRADFRI auch mit den Harmonies kompatibel ist? Zumindest die...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum Abt. Personal- und Sozialwesen (M210), Heidelberg
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  4. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte GTX 1060 Windforce OC 3G 199,90€, GTX 1060 6G 299,00€)
  2. (u. a. Core i7-7700K 299,00€, Asus Strix Z270F Gaming 159,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. Linksys WRT32X

    Gaming-Router soll Ping um bis zu 77 Prozent reduzieren

  2. Mainframe-Prozessor

    IBMs Z14 mit 5,2 GHz und absurd viel Cache

  3. Android-App für Raspberry programmieren

    werGoogelnKann (kann auch Java)

  4. Aldebaran Robotics

    Roboter Pepper soll bei Beerdigungen in Japan auftreten

  5. Google Express

    Google und Walmart gehen Shopping-Kooperation ein

  6. Firmen-Shuttle

    Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden

  7. Estcoin

    Estland könnte eigene Kryptowährung erschaffen

  8. Chrome Enterprise

    Neues Abomodell soll Googles Chrome OS in Firmen etablieren

  9. Blue Byte

    Anno 1800 mit Straßenschlachten und dicker Luft

  10. aCar

    Elektrolaster für Afrika entsteht in München



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schifffahrt: Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
Schifffahrt
Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
  1. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  2. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße
  3. Yara Birkeland Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

  1. Re: Sinn???

    .02 Cents | 14:08

  2. Re: Modem?

    Arsenal | 14:07

  3. Re: Andere Länder haben auch schon angefangen

    dEEkAy | 14:07

  4. Re: Ich habe einen Ping von 8ms zu Google

    gaym0r | 14:05

  5. Re: Der Central Processor weist zehn CPU-Kerne

    Neutrinoseuche | 14:05


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:05

  4. 12:00

  5. 11:52

  6. 11:27

  7. 11:03

  8. 10:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel