Abo
  • Services:
Anzeige
Sony RX100 IV
Sony RX100 IV (Bild: Sony)

Kompaktkamera: Winzige Sony RX100 IV nimmt 4K-Video auf

Sony RX100 IV
Sony RX100 IV (Bild: Sony)

Die Sony Cybershot DSC-RX100 IV ist die nun vierte Version einer Kompaktkameraserie, die mit kleinem Gehäuse und großem Sensor begeistert. Das neue Modell besitzt einen 1-Zoll-Sensor mit 20,1 Megapixeln in Stacked-Bauweise, der ein eigenes DRAM-Modul hat und besonders schnell arbeitet.

Anzeige

Die Sony Cybershot DSC-RX100 IV setzt die Tradition ihrer Vorgänger fort und beinhaltet wieder einen großen Sensor (1-Zoll-Typ, 13,2 x 8,8 mm), der allerdings anders aufgebaut ist als bisher. Es handelt sich um ein CMOS-Modell in Stacked-Bauweise mit verbundenem Speicher, um die Signalwege zu verkürzen und die Bildverarbeitung schneller zu machen. Das scheint Sony auch gelungen zu sein, denn die RX100 IV kann 16 Bilder pro Sekunde aufnehmen.

Der neue elektronische Verschluss kommt auf Belichtungszeiten von minimal 1/32.000 Sekunden. Dadurch kann auch im prallen Sonnenlicht mit offener Blende fotografiert werden. Außerdem soll damit beim Filmen der Rolling-Shutter-Effekt, der zu unschönen Verzerrungen sich bewegender Bildelemente führt, deutlich reduziert werden.

Das Objektiv wurde im Vergleich zur RX100 III unverändert übernommen. Es deckt 24-70 mm (KB) bei f/1,8 im Weitwinkel- und f/2,8 im Telebereich ab.

Beeindruckend ist auch Sonys Versuch, der kleinen Kamera Filmfunktionen mitzugeben, die bisher nur Spitzensystemkameras erreichten. Die RX100 IV nimmt 4K-Videos im Codec XAVC S auf. Dabei wird mit 100 MBit/s aufgezeichnet. Bildprofile und sogar S-Log2/S-Gamut lassen sich bei der Kamera einstellen. Wer will, kann parallel zum Filmen auch Fotos mit 16,8 Megapixeln aufnehmen. Aus thermischen Gründen ist die Aufnahmedauer auf 5 Minuten begrenzt.

  • Sony RX100 IV (Bild: Sony)
  • Sony RX100 IV (Bild: Sony)
  • Sony RX100 IV (Bild: Sony)
  • Sony RX100 IV (Bild: Sony)
  • Sony RX100 IV (Bild: Sony)
  • Sony RX100 IV (Bild: Sony)
Sony RX100 IV (Bild: Sony)

Die Kamera kann auch Zeitlupenaufnahmen mit 960, 480 und 240 Bildern pro Sekunde machen, allerdings in niedrigeren Auflösungen.

Nach Herstellerangaben stellt der Autofokus jetzt besser scharf und der kleine Aufklappsucher, der wie bei der RX100 III erst ausgefahren und danach auseinandergezogen werden muss, funktioniert jetzt ebenfalls besser. Er erreicht nun eine Auflösung von 2,35 Millionen Bildpunkten, während das Vorgängermodell im Test von Golem.de noch vergleichsweise pixelige 1,44 Millionen Bildpunkte besaß. Das 3 Zoll (7,62 cm) große Display auf der Rückseite ist nicht als Touchscreen ausgeführt und lässt sich nach unten und oben klappen. Es erreicht eine Auflösung von 1,228 Millionen Bildpunkten.

Der HDMI-Ausgang erlaubt es, unkomprimiertes 4K-Video mit 30p abzugreifen, um es weiterzuverarbeiten. WLAN und USB 2.0 USB sind ebenfalls eingebaut. Der Akku soll für 280 Fotos ausreichen. Inklusive Stromspeicher wiegt die Kamera 298 Gramm und misst 102 x 58 x 41 mm.

Die Sony RX100 IV soll in diesem Sommer für 1.150 Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
regiedie1. 25. Jul 2015

Aber auch in Europa 30 fps? Die RX100 Mark III hatte auch noch die merkwürdigen 'PAL'-fps...

3rain3ug 23. Jun 2015

Dito, ganz deiner Meinung ! Habe die RX100 II aber nutze sie kaum, weil einfach das GEO...

petit 14. Jun 2015

Ich kann mich rudluc nur anschließen. Sogar die Bilder, die ich mit meiner (ehemaligen...

Anonymer Nutzer 13. Jun 2015

Warum sollte die a5000 bessere Bilder liefern? Weil der Sensor größer ist? Das 16-70mm...

kvoram 11. Jun 2015

Die extremen Zeitlupenaufnahmen sind ja wie erwartet nur mit deutlich niedrigerer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  2. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  3. Robert Bosch GmbH, Bamberg
  4. über Hays AG, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden
  3. (u. a. Echo Dot für 34,99€ statt 59,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bayern

    Eltern wollen Lockerungen beim Handyverbot an Schulen

  2. Baden Württemberg

    Streit über "Cyberwehr" im Landtag

  3. Die Woche im Video

    Zweiräder heben ab und ein Luftschiff kommt runter

  4. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  5. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  6. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  7. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  8. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  9. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  10. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Firefox Nightly Build 58 Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
  2. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Damit die Helikoptereltern

    KnutRider | 12:19

  2. Re: Typisch Deutschland mal wieder..

    honna1612 | 12:16

  3. Re: Erfahrungsbericht Freiwilliges Anbieten

    unbuntu | 12:15

  4. Re: Sabotage?

    newyear | 12:14

  5. Re: Sie hat völlig recht!

    bombinho | 11:54


  1. 11:49

  2. 11:04

  3. 09:00

  4. 17:56

  5. 15:50

  6. 15:32

  7. 14:52

  8. 14:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel