Abo
  • Services:
Anzeige
Sony RX1R II
Sony RX1R II (Bild: Sony)

Kompaktkamera: Sonys RX1R II nimmt 42,4 Megapixel auf

Sony RX1R II
Sony RX1R II (Bild: Sony)

42,4 Megapixel nimmt Sonys RX1R II mit ihrem Vollformatsensor auf. Dabei besitzt die Kompaktkamera nicht einmal ein Zoomobjektiv. Dafür ist ein variabler optischer Tiefpassfilter hinzugekommen, der das Jonglieren mit höchster Auflösung und Moiré-Effekten erlaubt.

Anzeige

Sony hat mit der Kompaktkamera RX1R II ein Megapixel-Monster geschaffen. Mit ihrem 35mm-Kleinbildsensor kann die kleine Kamera Fotos mit 42,4 Megapixeln aufnehmen. Der Sensor kann zwischen ISO 50 und ISO 102.400 genutzt werden. Das fest installierte Objektiv mit einer Brennweite von 35 mm ist mit f/2 sehr lichtstark, doch einen Zoom gibt es nicht.

  • Sony RX1R II (Bild: Sony)
  • Sony RX1R II (Bild: Sony)
  • Sony RX1R II (Bild: Sony)
  • Sony RX1R II (Bild: Sony)
  • Sony RX1R II (Bild: Sony)
  • Sony RX1R II (Bild: Sony)
  • Sony RX1R II (Bild: Sony)
Sony RX1R II (Bild: Sony)

Bei der RX1R II kommt ein Zentralverschluss zum Einsatz, der Blitzsynchronisationszeiten von bis zu 1/2.000 Sekunden möglich macht.

Die RX1 Serie ist mit einem OLED-Sucher mit 2,36 Megapixeln ausgerüstet, der auf Knopfdruck ein- und ausgefahren wird. Auf der Rückseite ist ein LC-Display mit 1,2 Millionen Bildpunkten eingebaut, das sich nach oben und unten neigen lässt.

Der Autofokus soll laut Sony im Vergleich zur vorherigen RX1 rund 30 Prozent schneller geworden sein. Er bietet 399 Fokuspunkte, die rund 45 Prozent des gesamten Sensorbereichs abdecken. Außerdem wurde ein Kontrastautofokus mit 25 Messpunkten verbaut.

Interessanter ist jedoch der variable optische Tiefpassfilter der RX1R II mit drei Einstelloptionen. Damit kann der Nutzer zwischen hoher Bildauflösung mit feinen Details und der Beseitigung von Moiré-Effekten oder Farbartefakten wählen. Der Tiefpassfilter kann auch ganz beiseitegelassen werden. Bisherige Kameras sind entweder mit oder ohne einen solchen Filter ausgerüstet, eine Wechselmöglichkeit ist neu.

Neben Fotos lassen sich mit der Kamera auch Videoaufnahmen in Full-HD mit 60p, 30p oder 24p anfertigen. WLAN und NFC erlauben den Datenaustausch ohne Kabel. Über Android- und iOS-Geräte kann die Kamera zudem ferngesteuert werden.

Die Kamera wiegt betriebsbereit 507 Gramm und misst 113,3 x 65,4 x 72,0 mm. Die Sony RX1R II soll ab Dezember 2015 für 3.500 Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
L83 15. Okt 2015

Ich glaube, dass Gegenteil ist der Fall. Der Knipser kauft dann eine High-end P&S für...

L83 15. Okt 2015

Hast Du einen Vollformat - Sensor? 42mp? Ich kenne dein Objektiv nicht, aber die Zeiss...

S-Talker 15. Okt 2015

Kommt drauf an. Von der Ergonomie her nehmen sie sich nichts. f1.7 vs f2.0 macht keinen...

ChriDDel 15. Okt 2015

Hätte sie einen E-Mount wärs ne a7RII :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  3. Behr-Hella Thermocontrol GmbH, Lippstadt bei Paderborn
  4. Veridos GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 11,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  2. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  3. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  4. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  5. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  6. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  7. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

  8. UP2718Q

    Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

  9. Datenschutzreform

    EU-Kommission lehnt deutschen Sonderweg ab

  10. Moby-Projekt

    Docker bekommt eigenes Upstream-Projekt zum Basteln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

Ryzen 5 1600X im Test: Der fast perfekte Desktop-Allrounder
Ryzen 5 1600X im Test
Der fast perfekte Desktop-Allrounder
  1. RAM-Overclocking getestet Ryzen profitiert von DDR4-3200 und Dual Rank
  2. Ryzen 5 1500X im Test AMD macht Intels Vierkernern mächtig Konkurrenz
  3. Windows 10 AMD-Energiesparplan steigert Spieleleistung der Ryzen-CPUs

  1. Re: Jeden Tag steht ein Honk auf und erklärt das...

    wo.ist.der... | 09:40

  2. Re: Hat er sein eigenes Bankkonto verwendet?

    lear | 09:32

  3. Re: Volldepp des Monats

    lear | 09:25

  4. Re: Lufttaxi ohne kostenloses WLAN?

    Phantom | 09:12

  5. Re: Zu Teuer und US Import

    Der Spatz | 09:03


  1. 15:19

  2. 13:40

  3. 11:00

  4. 09:03

  5. 18:01

  6. 17:08

  7. 16:43

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel