Abo
  • Services:
Anzeige
Powershot G7 X
Powershot G7 X (Bild: Canon)

Kompaktkamera: Canon greift Sony mit Powershot G7 X an

Lange hat Sony mit den RX100-Kameras im Kompaktbereich geführt, doch nun will Marktführer Canon mit der Powershot G7 X verlorenes Terrain wettmachen. Mit einem 1 Zoll großen Sensor und einer lichtstarken Optik soll das gelingen. Doch echte Innovationen fehlen.

Anzeige

Die Powershot G7 X von Canon ist eine Kompaktkamera mit vergleichsweise großem Sensor (1 Zoll), der eine Auflösung von 20,2 Megapixeln und ISO 12800 erreicht. Das Zoomobjektiv deckt eine Brennweite von 24 bis 100 mm (KB) bei f/1,8 beziehungsweise f/2,8 ab. Damit große Blenden auch bei starkem Licht genutzt werden können, wurde ein zuschaltbarer Neutraldichtefilter in die Powershot G7 X integriert.

  • Canon Powershot G7 X (Canon)
  • Canon Powershot G7 X (Canon)
  • Canon Powershot G7 X (Canon)
  • Canon Powershot G7 X (Canon)
  • Canon Powershot G7 X (Canon)
Canon Powershot G7 X (Canon)

Eine Bildstabilisierung soll für gering verwackelte Bilder auch bei schlechtem Licht, niedrigen ISO-Werten und langen Verschlusszeiten sorgen. Besonders bei der Full-HD-Videoaufnahme (bis zu 60p) soll sich die Bildstabilisierung positiv bemerkbar machen. Allerdings kann die G7 X keine 4K-Videos aufnehmen - das würde die Sony-Kamera übertrumpfen. Panasonic zeigt mit der LX100, dass 4K bei Kompaktkameras möglich ist.

Die Powershot G7 X ist mit 31 Autofokuspunkten und einem berührungsempfindlichen LCD ausgerüstet worden, das eine Auflösung von 1,04 Millionen Bildpunkten erreicht. Die Fokussierung erfolgt nicht nur durch leichtes Drücken am Auslöser, sondern auf Wunsch auch über den Touchscreen. Dabei wird auf den Bereich scharf gestellt, auf den der Nutzer tippt. Reihenaufnahmen mit bis zu 6,5 Bildern pro Sekunde können in einer fortlaufenden Sequenz von bis zu 700 Aufnahmen gemacht werden.

Die Belichtungskorrektur kann mit Hilfe eines kleinen Drehrads vorgenommen werden, was bei Kompaktkameras keine Selbstverständlichkeit ist. Über das Objektivrad können diverse Einstellungen vorgenommen werden.

Über WLAN können die Bilder und Videos an Smartphones, Tablets und Rechner weitergegeben werden. Mit Apps für iOS und Android kann die Powershot G7 X zudem ferngesteuert werden. Per NFC lassen sich die Zugangsdaten für die WLAN-Funktion mit kompatiblen Geräten bequem austauschen. Die G7 X misst 103 x 60,4 x 40,4 mm und wiegt mit Akku und Speicherkarte 304 Gramm.

Die Canon Powershot G7 X ist ab Oktober 2014 zum Preis von 650 Euro im Handel erhältlich.


eye home zur Startseite
OxKing 16. Sep 2014

Je größer der Sensor ist, desto größer muss das Objektiv fur große Brennweite sein, auch...

smarty79 16. Sep 2014

Danke für den Hinweis! Unter http://www.vision-doctor.de/kamera-grundlagen/sensor-pixel...

xenofit 16. Sep 2014

Das stimmt so nicht ganz. 1" ist deutlich kleiner als APS-C http://upload.wikimedia.org...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. investify S.A., Aachen, Wasserbillig (Luxemburg)
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. Gries Deco Company GmbH, Niedernberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 18 EUR, TV-Serien reduziert, Box-Sets reduziert)

Folgen Sie uns
       


  1. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  2. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  3. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu

  4. Galaxy J7 (2017)

    Samsung-Smartphone hat zwei 13-Megapixel-Kameras

  5. Zenscreen MB16AC

    Asus bringt 15,6-Zoll-USB-Monitor für unterwegs

  6. Sonic the Hedgehog

    Sega veröffentlicht seine Spieleklassiker für Smartphones

  7. Monster Hunter World angespielt

    Dicke Dinosauriertränen in 4K

  8. Prime Reading

    Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland

  9. Node.js

    Hälfte der NPM-Pakete durch schwache Passwörter verwundbar

  10. E-Mail

    Private Mails von Topmanagern Ziel von Phishing-Kampagne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Internet Lädt noch
  2. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen
  3. Equal Rating Innovation Challenge Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  1. Re: Konsolenevolution ist besser als echte ps5

    PhilSt | 15:47

  2. Re: Grund- und Menschenrechte, und keine...

    Trockenobst | 15:47

  3. Re: Eruierung von Technik und Gegenmaßnahmen

    Akhelos | 15:46

  4. Re: Scheiß Zukunft

    Trockenobst | 15:44

  5. Beim Controller sehe ich Oculus vorn

    burzum | 15:43


  1. 15:30

  2. 14:33

  3. 13:44

  4. 13:16

  5. 12:40

  6. 12:04

  7. 12:01

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel