• IT-Karriere:
  • Services:

Kompaktes Ultra-Telezoom: Tamron bringt 100-400-mm-Objektiv mit Bildstabilisator

Tamron hat ein neues Telezoom für Kleinbildsensorkameras vorgestellt, das eine Brennweite von 100 bis 400 mm bei f/4,5 bis f/6,3 abdeckt. Besonders lichtstark ist das Objektiv damit nicht, doch dafür ist ein Bildstabilisator eingebaut.

Artikel veröffentlicht am ,
Tamron 100-400 mm F/4.5-6.3 Di VC USD
Tamron 100-400 mm F/4.5-6.3 Di VC USD (Bild: Tamron)

Tamron hat das 100-400 mm F/4.5-6.3 Di VC USD angekündigt. Das kompakte Telezoomobjektiv ist für digitale Spiegelreflexkameras mit APS-C- und Kleinbildsensor gedacht und soll eine hohe Abbildungsleistung durch den Einsatz von drei LD-Elementen (Low Dispersion) erreichen. Das Objektiv ist 199 mm lang und im Durchmesser 86,2 mm groß.

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. Interhyp Gruppe, Berlin, München

Der Objektivtubus ist nicht aus Kunststoff, sondern teilweise aus einer Magnesiumlegierung gefertigt. Das trägt zum vergleichsweise geringen Gewicht von 1.115 Gramm bei. Zum Vergleich: Das Canon EF 100-400 mm 1:4.5-5.6L IS II USM wiegt 1.640 Gramm, das Sigma 100-400 mm F5-6,3 DG OS HSM bringt 1.160 Gramm auf die Waage.

Die kürzeste Einstellentfernung beträgt 1,5 Meter und ermöglicht einen maximalen Vergrößerungsmaßstab von 1:3,6. Das Tamron 100-400 mm F/4.5-6.3 Di VC USD soll Anfang Dezember 2017 für Canon-EF- und Nikon-F-Anschluss auf den Markt kommen. Der Preis liegt bei 1.100 Euro.

Der von Tamron angebotene 1,4- und 2fach-Telekonverter verlängert die Brennweite von 100-400 mm auf maximal 800 mm. Zudem ist das Ultratelezoomobjektiv kompatibel mit Tamrons TAP-in-Konsole, mit der sich Autofokus, Fokus-Limiter und Bildstabilisierung justieren lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 9,49€
  3. 16,49€

Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
    •  /