Kommunikation mit Behörden: Einheitliches Unternehmenskonto auf Elster-Basis gestartet

Für die Kommunikation mit Behörden gibt es für Unternehmen künftig ein bundesweites Portal. Zum Login dienen Elster-Zertifikate.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Elster
Eine Elster (Bild: Stauss/GNU Free Documentation License)

Unternehmen können künftig bundesweit über ein neues Portal mit den Behörden kommunizieren. Dazu ist am 1. Juni 2021 ein "einheitliches Unternehmenskonto" freigeschaltet worden. Firmen können mit Hilfe von Elster-Zertifikaten, wie sie auch bei der elektronischen Steuererklärung verwendet werden, bei dem Portal ein Konto erstellen. Damit könnten sie sich dann "bei Online-Diensten anmelden, Anträge authentifiziert ausfüllen, absenden und Bescheide der angebundenen Verwaltungsleistungen über ein zentrales Postfach empfangen", teilte das bayerische Digitalministerium mit.

Stellenmarkt
  1. Statistiker / Mathematiker / Biometriker (m/w/d)
    MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Stuttgart
  2. Mathematiker (m/w/d) Produktrealisierung Leben
    VPV Versicherungen, Stuttgart
Detailsuche

In einer ersten Phase des Projekts sollen Verwaltungsleistungen der Bundesländer Bayern, Bremen und Nordrhein-Westfalen sowie des Bundes angebunden sein. Das Unternehmenskonto wird federführend von Bayern und Bremen entwickelt. Das Bayerische Landesamt für Steuern übernahm die Entwicklung des zentralen Nutzerkontos auf Elster-Basis. Der Bremer Finanzsenator steuert die Technik der Funktionspostfächer und der Autorisierung in den Unternehmen bei.

Die Unternehmen können künftig bis zu 200 unterschiedliche Zertifikate beantragen und unter den Mitarbeitern verteilen. So könne unternehmensintern entschieden werden, welchen Zertifikaten welche Rechte zukämen.

Den FAQ zufolge sind die Funktionen des Kontos derzeit noch eingeschränkt. Es biete eine "Login-Funktion mit Elster-Zertifikaten, die Verwaltung des Unternehmenskontos sowie ein Postfach inkl. der Ablage von Mitteilungen und Bescheiden". Anträge und Onlinedienste müssen weiterhin in den Serviceportalen der jeweiligen Bundesländer, des Bundes und in weiteren Fachportalen gesucht werden. "Bescheide und Mitteilungen, die Sie von Behörden erhalten, können Sie im Postfach des Unternehmenskontos einsehen. Voraussetzung hierfür ist die Anbindung der Behörde an das Postfach des Unternehmenskontos", heißt es weiter.

Tolle Technik-Deals und viele weitere Schnäppchen

Von Ende Juli 2021 soll das Postfach für alle Nutzer des Unternehmenskontos in den Produktivbetrieb übergehen. Die Postfächer "Mein Unternehmenskonto" und "Mein Elster" sind demnach identisch und über dasselbe Zertifikat abrufbar.

Für Privatpersonen steht das Portal Verwaltung.bund.de zur Verfügung. Dort kann man sich ebenfalls mit seinem Elster-Zertifikat registrieren. Darüber hinaus ist dies noch mit dem elektronischen Personalausweis und einer europäischen eID möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hubble
Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit

Das Hubble-Teleskop ist außer Betrieb. Die Speicherbänke aus den 1980er Jahren lassen sich nicht mit der CPU von 1974 ansprechen, die auf einer Platine zusammengelötet wurde.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit
Artikel
  1. Batteriezellfabrik: Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen
    Batteriezellfabrik
    Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen

    Akkus für nur 1.000 Elektroautos im Jahr will Porsche mit der neuen Tochterfirma Cellforce bauen. Vor allem für den Motorsport.

  2. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  3. SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day
     
    SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day

    Wer auf der Suche nach neuer Hardware ist, sollte den Prime Day von Amazon nutzen. Hier warten Rabatte auf alle möglichen Artikel.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

_Winux_ 03. Jun 2021 / Themenstart

Ich musste neulich die Bankverbindung für die KFZ-Steuer ändern. Beim Zoll steht: kann...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • RAM von Crucial • Fire TV Stick 4K 28,99€/Lite 18,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • Gaming-Chairs von Razer uvm. • HyperX Cloud II 51,29€ • iPhone 12 128GB 769€ • TV OLED & QLED [Werbung]
    •  /