Abo
  • Services:
Anzeige
Die alte Kontaktliste und die beiden neuen Plasmoids
Die alte Kontaktliste und die beiden neuen Plasmoids (Bild: Martin Klapetek)

Kommunikation: KDE Telepathy 0.4 mit Audio- und Videotelefonie

Die alte Kontaktliste und die beiden neuen Plasmoids
Die alte Kontaktliste und die beiden neuen Plasmoids (Bild: Martin Klapetek)

Die neue Version des Telepathy-Clients von KDE unterstützt erstmals Videotelefonie über XMPP. Zudem ist die Anwendung besser in die Plasma-Oberfläche integriert.

Der Instant-Messaging-Client KDE Telepathy 0.4 unterstützt nun erstmals Videotelefonie. Der Entwickler Martin Klapetek schreibt dazu in seinem Blog, die Funktion werde zwar mit Google Talk und XMPP voll unterstützt. Da es sich jedoch um die erste Veröffentlichung der Anruffunktion handelt, weist Klapetek auf eventuelle Fehler hin.

Anzeige

Mit der aktuellen Version ist es ebenfalls möglich, Chatprotokolle anzusehen. Zwar konnten bereits mit Vorgängerversionen verschiedene Chats aufgezeichnet werden, die Log-Dateien waren jedoch nicht aus der Anwendung heraus einsehbar.

Klapetek zufolge planen die Entwickler für die nächste Version, die Chatprotokolle aus der bisherigen IM-Anwendung Kopete übernehmen zu können. Ein experimentelles Skript, welches die Log-Dateien überführt, existiert bereits. Es ist jedoch noch nicht für einen stabilen Einsatz geeignet.

Plasma-Integration

Eines der Ziele von KDE Telepathy ist es, mit der Plasma-Oberfläche von KDE besser zusammenzuarbeiten, als Kopete es ermöglicht. In Version 0.4 sind deshalb zwei neue Plasmoids enthalten. Das erste ist eine einfache Kontaktliste. Diese zeigt Kontakte jedoch noch unsortiert an und soll sich künftig besser in Kontrollleisten integrieren lassen.

Das zweite neue Plasmoid ist ein Chatfenster, das in einer Leiste sitzt und neue Nachrichten in einem Pop-up-Fenster anzeigt. Nutzer können in dem Fenster auch direkt antworten. Ebenfalls neu ist ein KRunner-Plugin, über das einfach Chats oder Anrufe mit einem Kontakt gestartet werden können, wenn nach dem Namen gesucht wird. Beides erinnert an die Funktionsweise von Empathy sowie dessen Integration in die Gnome-Shell.

Weitere Details zu KDE Telepathy 0.4 bietet das Blog von Klapetek sowie der Bugzilla von KDE. Der Quellcode steht zum Download auf den KDE-Servern bereit. Eine Anleitung zum Kompilieren bietet das Projekt-Wiki. Binärpakete für einige Distributionen sollten demnächst folgen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, Oberhausen
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  4. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    baldur | 02:35

  2. Re: Das icht nicht lache

    plutoniumsulfat | 02:21

  3. Re: Wasserstoff wäre billiger

    User_x | 02:20

  4. Re: Was ist der Unterschied zu Skype?

    treysis | 02:20

  5. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    xenofit | 01:42


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel