Kommunen: Wie aus Vectoring-Förderung ein Glasfaserausbau wird

Wer Vectoring-Förderung beantragt hat, kann nun Glasfaser bekommen. Doch in der Praxis ist das gar nicht so einfach.

Artikel veröffentlicht am ,
Jürgen Grützner, Geschäftsführer des VATM
Jürgen Grützner, Geschäftsführer des VATM (Bild: Anga Com)

Kommunen, die bisher Vectoring-Projekte gefördert bekamen, können diese auf Glasfaser heraufstufen. "Das ist möglich, auch wenn die Bauzeit dann länger sein wird", sagte Jürgen Grützner, Geschäftsführer des VATM (Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten), am 14. Juni auf der Fachmesse Anga Com in Köln. "Das Upgrade von Vectoring zum Gigabit ist leider ein Megaproblem, wenn Bürgermeister und Landräte gerade ein Vectoringnetz aufbauen lassen, fragen sie sich, wie ändere ich das?"

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) First Level Support/IT-Service Desk
    WDR mediagroup digital GmbH, Köln
  2. ERP Consultant / Projektmanager (m/w/d)
    Rhenus Media Systems GmbH & Co. KG, Augsburg (Home-Office möglich)
Detailsuche

Tobias Miethaner, Abteilungsleiter Digitale Gesellschaft im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, betonte: "Alle wollen nun Gigabitnetze, das ist auch gut." Es sei nicht von Anfang an bürokratisch bei den Förderverfahren zugegangen. Nun sei Geld da, um alle weißen Flecken gefördert zu schließen. "Wir haben das Scoring herausgenommen, die Förderhöchstsumme wurde auf 30 Millionen Euro erhöht, die Förderverfahren werden vereinfacht. 60 Prozent der Anschlüsse in den bisherigen Verfahren sind auf Glasfaserbasis.". Bei dem Scoring-Modell wurden die Machbarkeit des Ausbaus und die Kosten pro Haushalt sowie die neu erschlossenen Haushalte bewertet.

Kommunen in Bedrängnis

Andrea Huber, Geschäftsführerin beim Anga (Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber) sagte: "Wir unterstützen, dass nur Glasfaser gefördert wird. Es kann doch nicht sein, dass Bürgermeister, die Vectoringförderung beantragt haben, nun später drankommen. Die klagen nun: 'Die, die noch gar nichts gemacht haben, bekommen nun Glasfaser, und wir sitzen auf Vectoring'".

Marcus Isermann, Leiter Politische Interessenvertretung Regulierung bei der Deutschen Telekom, erklärte dagegen: "Wir geben den Bürgermeistern was sie wollen, Vectoring oder Glasfaser."

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.03.2023, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Helge Braun, Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramts, hatte schon im März 2018 erklärt, die neue Regierung werde sich von der Vectoring-Förderung verabschieden. "Wir fördern in Zukunft nur noch Glasfaser. Die Sorge, dass wir Kupferkabel fördern, dass wir Vectoring finanzieren mit staatlichen Mitteln - das tun wir nicht", sagte Braun (CDU).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Netztest
Telekom hat laut Connect das fast perfekte Mobilfunknetz

Bei der Reichweite der Breitbandversorgung überholt Telefónica den Konkurrenten Vodafone. Die Telekom erhält 952 von maximal 1.000 Punkten.

Netztest: Telekom hat laut Connect das fast perfekte Mobilfunknetz
Artikel
  1. Oceanic+: Apple Watch Ultra wird zum Tauchcomputer
    Oceanic+
    Apple Watch Ultra wird zum Tauchcomputer

    Die für die Apple Watch Ultra angekündigte App Oceanic+ ist erschienen. Damit wird die Smartwatch zum Tauchcomputer.

  2. Projekt Highland: Tesla plant neues Model 3 mit deutlichen Veränderungen
    Projekt Highland
    Tesla plant neues Model 3 mit deutlichen Veränderungen

    Tesla will offenbar das Innere und Äußere des Model 3 überarbeiten. 2023 könnte das neue Modell erscheinen.

  3. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /