Kommunaler Netzbetreiber: Telekom soll schuld an fehlender Glasfaser in Schulen sein

Schüler beklagen öffentlich fehlendes Internet in den Klassenzimmern. Der kommunale Netzbetreiber macht die Telekom verantwortlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Halbzeit beim Ausbau der ARGE-Breitband
Halbzeit beim Ausbau der ARGE-Breitband (Bild: ARGE-Breitband)

Der kommunale Netzbetreiber ARGE-Breitband wehrt sich gegen Vorwürfe der Deutschen Telekom, den Glasfaserausbau an Schulen in Sachsen-Anhalt zu verschleppen. Das Bundesland habe "erst Ende 2019 einen Vertrag mit der Telekom zur Erschließung von mehr als 900 Schulen geschlossen. Alle Schulen sollten demnach bis Ende 2020 angeschlossen sein", erklärte Holger Haupt, Breitbandbeauftragter der ARGE, Golem.de auf Anfrage.

Stellenmarkt
  1. Client-Administratoren (m/w/d)
    Flughafen Köln/Bonn GmbH, Köln
  2. Systemadministrator - Key User (w/m/d) CAFM System (Navision)
    Apleona HSG Südwest GmbH, Mannheim
Detailsuche

Nachdem mehrere Schüler im Landkreis Börde öffentlich die fehlenden FTTH-Zugänge und WLAN-Ausstattung ihrer Schulen beklagt hatten, weisen sich Telekom und ARGE-Breitband gegenseitig die Schuld daran zu. Die Telekom betonte: "Im Landkreis Börde regiert engstirniger Kleingeist. Damit soll die kommunale Breitbandgesellschaft im Rennen gehalten werden - auf Kosten der Ausbildung der Jugend."

FTTH-Ausbau der Kommunen seit 2017

Acht Gemeinden errichteten seit dem Jahr 2017 mit Unterstützung des Bundes annähernd flächendeckende Glasfasernetze in den Gemeindegebieten, betonte Haupt. Wie weit man damit ist, in rund 100 Orten das Gigabit-Netz zu realisieren, führte er jedoch nicht aus. In dem großen Glasfaserprojekt betreiben der Netzbetreiber DNS:NET und die ARGE zusammen den Ausbau.

Alle Schulen gleichzeitig auszubauen, ist laut Haupt unmöglich. "Diese Aufgabe hat einen Horizont von circa drei Jahren sagte er. Eine Facette der Sanierung ist der Aufbau von WLAN-Strukturen in den Klassenzimmern." Auch wenn ein Gebäudeanschluss in einer Schule durch die Telekom gelegt werde, bestehe deswegen noch kein Netz in den Klassenzimmern.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    21.–24. Februar 2022, virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Schulen in der Gemeinde Oebisfelde-Weferlingen seien an das kommunale Glasfasernetz der Gemeinde angeschlossen. Die innere Hausverkabelung und die Errichtung eines internen WLAN-Netzes erfolgten über den Digitalpakt-Schule. "Im Dezember 2019 hat der Kreistag des Landkreises Börde einen Beschluss gefasst, dass alle Schulen in Trägerschaft des Landkreises, die in einer ARGE-Gemeinde liegen, an das kommunale Netz der jeweiligen ARGE-Gemeinde anzuschließen sind", sagte Haupt. Darüber seien die zuständigen Landesministerien, die Telekom und ihre Tochter T-System informiert worden. Dabei gehe es um einen sachgerechten Umgang mit öffentlichen Mitteln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  2. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /