Abo
  • Services:

Komatsu HD 605-7: Schwerlast-Muldenkipper wird zum Elektroauto

Es wird das größte Elektroauto der Welt: Zwei Schweizer Unternehmen bauen einen Schwerlast-Muldenkipper von Komatsu zum Elektroauto um. Das soll seinen Fahrstrom selbst erzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,
Komatsu HD 605-7 (Symbolbild): größter Akku für ein Landfahrzeug
Komatsu HD 605-7 (Symbolbild): größter Akku für ein Landfahrzeug (Bild: Komatsu)

Die Trucks von Nikola und Cummins sind ja ganz nett. Aber auch nicht mehr - im Vergleich zu dem Elektro-Truck, der gerade in der Schweiz entsteht. Ein Schwerlaster des japanischen Baumaschinenherstellers Komatsu wird auf Elektroantrieb umgestellt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  2. geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG, Zirndorf bei Nürnberg

Der Komatsu HD 605-7 ist ein Schwerlast-Muldenkipper für den Einsatz in Steinbrüchen oder Minen. Das Fahrzeug wiegt leer 45 Tonnen und kann 65 Tonnen Nutzlast transportieren.

Schweizer Unternehmen bauen den Muldenkipper um

Bisher hatte das Schwerfahrzeug einen Dieselantrieb. Die Schweizer Unternehmen Kuhn und Lithium Storage GmbH bauen es derzeit zum Elektroauto um. Die Arbeiten seien in einigen Monaten abgeschlossen, berichtet die Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa), die die Sicherheit des Projekts überwacht.

Der Dieselantrieb wird durch einen E-Motor ersetzt. Als Energiespeicher dient ein Akkusystem aus 1.440 Nickel-Mangan-Kobalt-Zellen, das der chinesische Hersteller Shenzen Westart baut. Der Akku hat eine Kapazität von 700 Kilowattstunden und wiegt rund 4,5 Tonnen.

Der E-Kipper rekuperiert Bremsenergie

Eingesetzt werden soll das Fahrzeug in einem Steinbruch an den Hängen des Chasseral. Von dort aus transportiert es Abbaumaterial zu einem Zementwerk bei Biel im Kanton Bern. Auf dem Weg nach unten soll das beladene Fahrzeug durch Rekuperation der Bremsenergie seinen Akku laden. Wenn es läuft wie geplant, ist das mehr elektrische Energie als für die Leerfahrt zurück nach oben nötig.

Der Elektro-Komatsu wird das bis dato größte Elektrofahrzeug mit dem größten Akku für ein Landfahrzeug. Mit Nickel-Mangan-Kobalt-Zellen wollten die deutschen Autohersteller die nächste Generation ihrer Elektroautos ausstatten, sagt Marcel Held, Akkuexperte bei der Empa. Er prüft, wie sicher die Akkus sind, vor allem bei einem Unfall.

Im vergangenen Jahr hat Komatsu eine autonom fahrende Version eines Schwerlast-Muldenkippers vorgestellt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. 19,99€
  3. 53,99€
  4. 59,99€

M.P. 21. Sep 2017

Es gab wohl Zeiten, wo sogar Kohletransport mit Seilbahnen wirtschaftlich war. http://www...

plutoniumsulfat 20. Sep 2017

Doch, wird er.

Jossele 20. Sep 2017

Im vorliegenden Fall bitte die Angaben im Artikel nochmal lesen ;-) "Das Fahrzeug wiegt...

Ach 19. Sep 2017

Sehr cool :].

My1 19. Sep 2017

aso okay.


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    •  /