Kojima Productions: Norman Reedus bestätigt Arbeit an Death Stranding 2

Hat sich Schauspieler Norman Reedus verplappert - oder absichtlich die Arbeit an Death Stranding 2 bestätigt?

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Death Stranding
Artwork von Death Stranding (Bild: Kojima Productions)

Der Schauspieler Norman Reedus steht wieder vor der Kamera. Im Interview mit dem Magazin Leo bestätigte Reedus, dass er mit der Fortsetzung zu Death Stranding beschäftigt sei. Die Arbeit habe gerade erst begonnen, Angaben zum Inhalt des Spiels gibt es nicht.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Product Owner (m/f/d) Visual Inspection Software
    Körber Pharma Packaging GmbH, Markt Schwaben
  2. IT-Spezialist (m/w/d)
    nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth bei Köln
Detailsuche

Bislang gab es keine Hinweise auf ein Death Stranding 2. Es überrascht, dass ein Profi wie Reedus sich in einem Interview einfach so verplaudert - zumal solche Gespräche oft vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen und der Leak spätestens dann hätte verhindert werden können.

Es könnte also auch sein, dass die Ankündigung Teil des allgemeinen Marketingplans ist. Chefdesigner Hideo Kojima steht zwar selbst gerne im Rampenlicht, ist aber auch für ungewöhnliche Aktionen bekannt - vielleicht hat er Reedus den Vortritt überlassen.

Eine offizielle Ankündigung dürfte, wenn, dann am ehesten im Rahmen des Summer Game Fest am 9. Juni 2022 im Netz erfolgen. Dessen Moderator Geoff Keighley hat schon mehrfach eng mit Hideo Kojima zusammengearbeitet.

Golem Karrierewelt
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Über Kojima und sein Studio Kojima Productions gibt es derzeit viele Spekulationen. Das Unternehmen gilt eigentlich als selbständig. Allerdings ranken sich seit Monaten immer wieder Übernahmegerüchte um die Firma. Mal heißt es, sie sei von Microsoft aufgekauft worden, dann wieder ist die Rede von Sony.

Wem gehört Kojima Productions?

Auffällig: In einer Mitte Mai 2022 von Sony selbst veröffentlichten Liste wird Kojima Productions als hauseigenes "Playstation Studio" geführt. Auch dies könnte allerdings eine Kommunikationspanne gewesen sein.

Das erste Death Stranding (Test auf Golem.de) kam im November 2019 für die Playstation 4 auf den Markt. Hauptfigur ist der von Norman Reedus verkörperte Paketbote Sam Porter Bridges, der in einer postapokalyptischen Welt um sein Überleben und gegen mysteriöse Wesen kämpft.

Mittlerweile gibt es auch eine Umsetzung für Windows-PC sowie den Director's Cut mit Zusatzinhalten und verbesserter Grafik für PC und Playstation 5.

Nachtrag vom 23. Mai 2022, 10:20 Uhr

Hideo Kojima hat nach der Ankündigung von Death Stranding 2 ein paar scherzhaft gemeinte Fotos auf Twitter veröffentlicht, auf denen er den Schauspieler Norman Reedus scheinbar bestraft. Die Fotos sind wohl so zu verstehen, dass sie eine Art Vergeltung für den Leak darstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

  2. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
    5G
    Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

    Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

  3. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /