Abo
  • Services:
Anzeige
Fujitsu setzt auf NRAM.
Fujitsu setzt auf NRAM. (Bild: Nantero)

Kohlenstoff-Nanoröhren: Fujitsu will ab 2018 NRAM produzieren

Fujitsu setzt auf NRAM.
Fujitsu setzt auf NRAM. (Bild: Nantero)

Basierend auf lizenzierter Technik von Nantero möchte Fujitsu Semiconductor in den kommenden Jahren Chips mit integriertem Speicher auf Basis von Kohlenstoff-Nanoröhren herstellen. Die sichern Daten nicht flüchtig, wenn auch mit geringer Kapazität.

Fujitsu Semiconductor hat den NRAM von Nantero lizenziert und angekündigt, in den kommenden Jahren entsprechende Produkte fertigen zu wollen. Geplant sind 256 MBit (32 MByte) bis 2018, die in einem System-on-a-Chip integriert sein sollen. Für den Zeitraum danach sind eigenständige NRAM-Chips für andere Bereiche geplant. Partner können schon vorher Designs bei Mie Fujitsu Semiconductor in einem 55-nm-Verfahren produzieren lassen.

Anzeige

NRAM, also Non-Volatile Random Access Memory, bezeichnet allgemein einen nicht flüchtigen Speicher wie Flash. Im Falle von Nantero steht das N für Nano, Carbon Nanotubes (CNT), im Deutschen als Kohlenstoff-Nanoröhrchen bezeichnet. Nantero spricht von einer Haltbarkeit, die um den Faktor 1.000x über dem von Flash liegen soll - ähnliches sagt auch Intel über 3D Xpoint. Langfristig sei NRAM auch als DRAM-Ersatz denkbar, auch in Form von DIMMs.

Nano-RAM soll dank MLCs und mehreren Layern skalierbar sein

Derzeit wird der Nano-RAM planar und mit Single-Level-Cells (ein Bit pro Zelle) gefertigt, künftig möchte Nantero die Speichertechnik ähnlich wie Flash aber auch mit Multi-Level-Cells (zwei oder mehr Bit pro Zelle) vielen Schichten und in 28nm produzieren. Das führe dann zu Multi-Gigabyte-Produkten, womit Nantero den Bogen zurück zu DIMMs, etwa in DDR4-Bauweise, schlägt.

Partner würden derzeit mit vier bis acht Schichten experimentieren, Flash nutzt bis zu 64 Layer. Generell soll NRAM mit DRAM konkurrieren, da so niedrige Preise wie bei Flash nicht zu realisieren seien. Neben der Haltbarkeit soll auch die geringere Leistungsaufnahme beim Schreiben ein Vorteil sein.

Jede Nano-RAM-Zelle besteht aus einer Schicht von Nanoröhrchen zwischen zwei Elektronen. Wird Strom angelegt, sinkt der Widerstand der CNTs, da sie sich berühren. Durch die Leitfähigkeit wird der Zustand bestimmt, welcher nicht verloren geht, wenn die Stromzufuhr abgeschaltet wird. Nano-RAM wird per Bit wie DRAM und nicht in Blöcken wie Flash adressiert.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, Stuttgart
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  3. ACTINEO GmbH, Köln
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 18,99€ statt 39,99€
  3. 229,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  2. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  3. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft

  4. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  5. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  6. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?

  7. Mobilfunkausrüster

    Ericsson macht hohen Verlust

  8. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  9. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  10. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: Singleplayer Teil ist ja schön und gut, aber...

    bombinho | 12:40

  2. Re: Kommt da evtl noch eine qwertz Version?

    ulink | 12:40

  3. Re: Man müsste mal den Elektrosmog messen, der...

    DY | 12:40

  4. Re: Langweilt das nicht langsam mal?

    thecrew | 12:39

  5. Re: Ein Trauerspiel ... wir User müssen Apple an...

    Kondratieff | 12:38


  1. 12:50

  2. 12:22

  3. 11:46

  4. 11:01

  5. 10:28

  6. 10:06

  7. 09:43

  8. 07:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel