Abo
  • Services:
Anzeige
Graphen: Küchenmixer für 40 Euro und Spülmittel
Graphen: Küchenmixer für 40 Euro und Spülmittel (Bild: AlexanderAlUS/Wikipedia)

Kohlenstoff: Graphen aus dem Mixer

Irische Forscher stellen Graphen mit einem Mixer her. Auf diese Weise lassen sich hochwertige Graphenflocken herstellen, für die ein britisches Unternehmen bereits Anwendungen hat.

Anzeige

Graphen gilt als wahres Wundermaterial für Hardware. Allerdings ist der einlagige Kohlenstoff schwierig herzustellen. Irische Forscher haben ein Verfahren entwickelt, um fehlerfreies Graphen mit Zutaten aus der Küche herzustellen.

Die Materialwissenschaftler vom Trinity College in Dublin nutzen einen einfachen Küchenmixer für 40 Euro, um aus Grafit Graphen zu gewinnen. Das Grafit kommt zusammen mit handelsüblichem Spülmittel in den Mixer. Der schäle von den kleinen Grafitstückchen winzige Graphenflocken ab, schreiben die Forscher in der Fachzeitschrift Nature Materials. Diese werden dann mit einer Zentrifuge getrennt.

Anwendungen für Graphenflocken

Das Ergebnis sind keine Wafer, wie sie die Chiphersteller benötigen. Es gebe allerdings auch Anwendungen für Graphenflocken. Sie könnten beispielsweise für gedruckte Elektronik, leitfähige Beschichtungen oder als Füllmaterial verwendet werden, um die mechanischen, thermischen oder elektrischen Eigenschaften von Verbundwerkstoffen zu verbessern.

Sie seien nicht die Ersten, die Graphen herstellten. Es gebe dafür viele Methoden, die aber oft Schwächen zeigten, sagt Jonathan Coleman, einer der führenden Forscher am Amber, dem Materialwissenschaftslabor des Trinity College, der Dubliner Tageszeitung Irish Times. Die Blättchen seien häufig defekt. Deshalb sei das Graphen nicht so, wie es sein solle. Ihr Verfahren hingegen ermögliche es, fehlerfreies Graphen in großen Mengen herzustellen.

Partnerschaft mit britischem Unternehmen

Die Amber-Forscher haben zusammen mit dem britischen Unternehmen Thomas Swan das Verfahren großserientauglich gemacht. Das so hergestellte Graphen soll dann in den Produkten des Unternehmens eingesetzt werden. Es soll aber auch verkauft werden.

Graphen ist haltbarer als Stahl, dabei aber leichter und elastischer. Daneben hat das Material eine gute elektrische sowie thermische Leitfähigkeit. Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat kürzlich ein Verfahren für die Massenfertigung von Graphen im Wafermaßstab vorgestellt.


eye home zur Startseite
Kalle_Grabowski 23. Apr 2014

Wie wir alle wissen laufen wir alle mit Kleidung aus Spinnenseide herum denn die ist auch...

SelfEsteem 22. Apr 2014

Na, nich 2089, sondern jetzt! 600 Jahre hats gedauert und nichts ist passiert, da musste...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  2. Daimler AG, Böblingen
  3. Universität Osnabrück, Osnabrück
  4. Swyx Solutions AG, Dortmund


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i7-7700HQ + GeForce GTX 1070)
  2. und DOOM gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Prozessor

    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

  2. Telia

    Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben

  3. Nokia

    Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich

  4. Messenger

    Facebook sagt "Daumen runter"

  5. Wirtschaftsministerin

    Huawei wird in Bayern Netzwerkausrüstung herstellen

  6. Overwatch

    Blizzard will bessere Beschwerden

  7. Mobilfunk

    Nokia nutzt LTE bei 600 MHz erfolgreich

  8. Ohne Flash und Silverlight

    Netflix schließt HTML5-Umzug ab

  9. Mass Effect Andromeda im Technik-Test

    Frostbite für alle Rollenspieler

  10. Hannover

    Die Sommer-Cebit wird teuer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Countdown für Andromeda
  2. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda
  3. Mass Effect Abflugtermin in die Andromedagalaxie

Live-Linux: Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware
Live-Linux
Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

  1. Re: Fachmeinung zu Einstiegsgehalt

    Scarx | 22:43

  2. Ein nicht beachteter Aspekt.

    gan | 22:38

  3. Re: Klasse Desktop

    Schnarchnase | 22:36

  4. Re: Zensur durch die Hintertür

    Berner Rösti | 22:34

  5. Re: Keine Ahnung warum die Leute Probleme haben.....

    CrasherAtWeb | 22:32


  1. 18:26

  2. 18:18

  3. 18:08

  4. 17:39

  5. 16:50

  6. 16:24

  7. 15:46

  8. 14:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel