Abo
  • Services:
Anzeige
Rimowas virtueller Gepäck-Papieranhänger kann jetzt auch von Eva Air verarbeitet werden.
Rimowas virtueller Gepäck-Papieranhänger kann jetzt auch von Eva Air verarbeitet werden. (Bild: Rimowa)

Koffer mit E-Paper-Display: Eva Air unterstützt das Rimowa Electronic Tag

Rimowas virtueller Gepäck-Papieranhänger kann jetzt auch von Eva Air verarbeitet werden.
Rimowas virtueller Gepäck-Papieranhänger kann jetzt auch von Eva Air verarbeitet werden. (Bild: Rimowa)

Nach dem Launch-Partner Lufthansa hat auch die taiwanische Eva Air angefangen, Rimowas elektronischen Ersatz für das Luggage Tag zu unterstützen. Schon beim Einchecken wird das Gepäckstück dank eines E-Paper-Displays korrekt klassifiziert.

Eva Air hat mit dem Update seiner iOS-App die Unterstützung des Rimowa Electronic Tag integriert. Nach der Deutschen Lufthansa ist Eva Air die zweite Fluggesellschaft, die das Tag unterstützt. Eva Air ist nach China Airlines die zweitgrößte Fluggesellschaft Taiwans (Republic of China, R.O.C) und gehört zu den wenigen Airlines, die von Skytrax mit fünf Sternen ausgezeichnet werden. Das Unternehmen operiert vor allem in Asien und nach Nordamerika. In Europa ist die teilweise mit Hello-Kitty-Figuren lackierte Flotte nur selten anzutreffen.

Anzeige

Lufthansa hat als Launch-Partner mit dem deutschen Gepäckhersteller Rimowa den elektronischen Ersatz für den Gepäck-Papieranhänger Ende 2015 mit einer Testphase eingeführt. Statt des Papieranhängers, der trotz hoher Stabilität abreißen kann, verwenden einige Rimowa-Koffer ein integriertes E-Paper-Display, das durch Gorilla-Glas geschützt ist. Es handelt sich dabei um Varianten einiger Kofferserien, die mit dem Display ausgestattet sind und im Vergleich zu den sehr teuren Koffern einen geringen Aufpreis aufweisen.

Für den Einsatz gibt es einige Regeln zu beachten

Das Rimowa Electronic Tag kann allerdings nicht immer verwendet werden. Wichtig ist, dass beim Einchecken die Fluggesellschaft des ersten Segments das Tag unterstützt, also bisher Lufthansa und Eva Air. Anschließende Umsteigeverbindungen auf Codeshare-Partner sind laut Rimowa kein Problem, das elektronische Tag wird wie der Papieranhänger behandelt. Sollte das erste Segment allerdings bei einem Partner beginnen, kann das Tag nicht verwendet werden.

Das Kofferdisplay wird beim Eincheck-Prozess über die App mit dem notwendigen virtuellen Papieranhänger bespielt. Da das Display nur für Veränderungen eine Energieversorgung braucht, bleiben die Informationen für den Flug im Koffer. Über die App der Fluggesellschaft kann der Status der Kofferverarbeitung abgefragt werden. Lufthansa bietet die App sowohl für iOS als auch Android an. Eva Air unterstützt das Electronic Tag bisher nur unter iOS. Die Aktualisierung für die Android-App fehlt noch.

Der Einsatz des Electronic Tag von Rimowa soll kontinuierlich ausgebaut werden. Weitere Fluggesellschaften befinden sich bereits in der Testphase. Dazu gehören die Ferienfluggesellschaften Condor und Thomas Cook sowie die US-Fluggesellschaft United, die wie Eva Air und Lufthansa Teil der Star Alliance ist. Wann die anderen Fluggesellschaften mit dem Einsatz des Tags beginnen, ist noch nicht bekannt.

Ebenfalls unbekannt ist, ob das Electronic Tag zu einem De-facto-Standard wird. Rimowa konnte auf Nachfrage nicht beantworten, ob die Technik an andere Kofferhersteller lizenziert wird.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  2. OSRAM GmbH, Regensburg
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Bremen, Hamburg, Berlin, Braunschweig, Wolfsburg
  4. Dataport, Bremen, Hamburg, Rostock


Anzeige
Top-Angebote
  1. Alte PS4 inkl. Controller + 2 Spiele + 99,99€ = PlayStation 4 Pro (1TB) | +++ACHTUNG+++ Man kann...
  2. 13,99€
  3. (u. a. Samsung 850 Evo 250-GB-SSD 84,90€, Zotac GTX 1080 AMP 549,00€ statt 669€, GIGABYTE...

Folgen Sie uns
       


  1. Datenschutz

    Facebook erhält weiterhin keine Whatsapp-Daten

  2. Glasfaser

    Telekom will mehr Kooperationen für FTTH

  3. Open Data

    OKFN will deutsche Wetterdaten befreien

  4. Spectrum Next

    Voll kompatible Neuauflage des ZX Spectrum ist finanziert

  5. OmniOS

    Freier Solaris-Nachfolger steht vor dem Ende

  6. Cybercrime

    Computerkriminalität nimmt statistisch gesehen zu

  7. Red+ Kids

    Vodafone führt Tarif für Kinder unter zehn Jahren ein

  8. Quantencomputer

    Alleskönner mit Grenzen

  9. Deutschland

    Handelsplattform soll echte Glasfaser stärker verbreiten

  10. App Store

    Apple kürzt Provision für Affiliate-Links



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
DLR-Projekt Eden ISS: Das Paradies ist ein Container
DLR-Projekt Eden ISS
Das Paradies ist ein Container
  1. Weltraumschrott "Der neue Aspekt sind die Megakonstellationen"
  2. Transport Der Güterzug der Zukunft ist ein schneller Roboter
  3. "Die Astronautin" Ich habe heute leider keinen Flug ins All für dich

Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

  1. Re: Wie kann AR VR ersetzen,

    Hotohori | 16:16

  2. Re: Besserer Vorschlag

    KillerSoftware | 16:16

  3. Re: In dem Alter brauchen die kein Handy.

    tomate.salat.inc | 16:15

  4. Re: Visionen?

    david_rieger | 16:15

  5. Re: wieso erst ab 10?

    tomate.salat.inc | 16:13


  1. 16:19

  2. 16:02

  3. 15:40

  4. 14:51

  5. 14:17

  6. 13:52

  7. 12:45

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel