Abo
  • Services:

Körperüberwachung: Neues Ant-Protokoll für schnelle und sparsame Sensoren

Ein erweitertes Ant-Protokoll ermöglicht eine schnellere und stromsparendere Funkanbindung von Körperüberwachungssensoren für Gesundheit und Sport. Das neue Protokoll dient als Basis für den Ant+-Standard und wird bereits in einem ersten SoC unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein erweitertes Ant-Protokoll soll auch Sportsensoren besser vernetzen.
Ein erweitertes Ant-Protokoll soll auch Sportsensoren besser vernetzen. (Bild: Ant Wireless)

Körpersensoren für Sport und Gesundheit, etwa Blutzucker-, Herz- und Puls-Monitore, sollen sich künftig durch ein neues Ant-Protokoll schneller per Funk finden und vernetzen, länger mit einer Akkuladung durchhalten und auch günstiger sein können als bisher.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Dresden
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz

Außerdem sollen sie ihre Daten bis zu dreimal schneller zu PCs und Smartphones funken können, da die maximale Bandbreite im Burst-Modus auf 60 kbps gesteigert wurde. Die Daten werden verschlüsselt übertragen.

Das verbesserte Ant-Protokoll der Dynastream-Tochter Ant Wireless dient als Basis für den Ant+-Standard, der verschiedene Geräteprofile beinhaltet. Auf den können Dritthersteller ihre Sensoren anpassen und die Technik dafür lizenzieren. Laut Ant Wireless ist eine Kompatibilität zu bisherigen Ant+-Produkten sichergestellt.

Durch die direkte Integration der Funktionen in das Protokoll wird laut Ant Wireless die Anwendungsschicht weniger komplex und dadurch letztlich die Entwicklung von Produkten vereinfacht. Das im Juni 2012 vorgestellte System-on-a-Chip (SoC) nRF51422 vom Ant-Wireless-Partner Nordic Semiconductor soll das erweiterte Ant-Protokoll zuerst unterstützen.

Um die neuen Ant-Funktionen auch am PC, am Mac oder mit Android-Geräten nutzen zu können, werden sie durch den neuen, kompakten USB-Funkadapter AntUSB-m unterstützt. Er soll bereits verfügbar sein und auch von Partnern unter eigener Marke verkauft werden können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

michif100 27. Feb 2013

Wie kann ich die neuen Produkte erkennen,die das aktualisierte Protokoll nutzen,wenn...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /