Abo
  • Services:

Koei Tecmo: Capcom sieht Patentverletzungen in 50 Spielen

In Samurai Warriors: Extreme Legends und 49 weiteren seiner Spiele soll Koei Tecmo gegen Patente von Capcom verstoßen haben. Jetzt fordert der japanische Publisher eine Millionensumme als Entschädigung.

Artikel veröffentlicht am ,
Samurai Warriors: Extreme Legends
Samurai Warriors: Extreme Legends (Bild: Koei Tecmo)

Der Publisher und Spielentwickler Capcom hat in Japan den Konkurrenten Koei Tecmo verklagt. Dabei geht es vor allem um Verletzungen eines 2002 von Capcom eingereichten Patents, bei dem durch die Kombination von mehreren Spielen neue Inhalte entstehen, etwa in Erweiterungen.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

In Samurai Warriors: Extreme Legends und 49 weiteren Titeln soll Koei Tecmo dagegen verstoßen haben. Außerdem gehe es laut Siliconera.com um ein weiteres Patent, durch das der Controller vibriert, wenn sich Feinde in der Nähe des Spielers befinden - eigentlich keine ungewöhnliche Funktion.

Capcom ist der Auffassung, dass die ohne Lizenz verwendeten Funktionen in großem Umfang zum Erfolg der Spiele beigetragen hätten. Das Unternehmen fordert laut dem Bericht Schadensersatz in Höhe von 980 Millionen Yen (rund 7,1 Millionen Euro), was rund zehn Prozent des geschätzten Umsatzes der betroffenen Spiele bedeuten würde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Sharra 27. Aug 2014

Dann steht die Mutti aber schon hinter dem Zocker, und damit ist es bereits zu spät. Das...

Garius 27. Aug 2014

Mir fiele noch Sonic & Knuckle ein. Hierbei handelte es sich um ein Modul, das an der...

Missingno. 27. Aug 2014

die Tatsache, dass es Patente gibt. Das verletzt sie nämlich sehr.

The_Soap92 27. Aug 2014

Das ganze geht auch nicht jetzt erst los in der Gaming Branche. Allein was schon mit...

The_Soap92 27. Aug 2014

Kriegst du gleich nachdem ich Microsoft verklagt habe, weil sie meine Idee zur...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /