• IT-Karriere:
  • Services:

Kodak-Erbe: Actionkamera-Patent von Apple lässt Gopro-Aktie abstürzen

Apple hat ein Patent für Actionkameras mit Handgelenksfernbedienung erhalten, das von Kodak stammt. Kurz nach Bekanntwerden stürzte die Aktie des Actionkameraherstellers Gopro ab - obwohl Apple kein einziges Produkt in diesem Bereich anbietet.

Artikel veröffentlicht am ,
GoPro in Gefahr? Die Börse sieht es so.
GoPro in Gefahr? Die Börse sieht es so. (Bild: GoPro)

Apples US-Patent 8,934,045 (Digital camera system having remote control) hat Turbulenzen am Aktienmarkt verursacht. Nach einigen Berichten, die die Patentzuteilung mit einem Markteintritt Apples im Bereich Actionkameras gleichsetzten, ging die Gopro-Aktie in den Tiefflug über. Sie verlor innerhalb eines Tages zwölf Prozent ihres Wertes.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), München
  2. DB Systel GmbH, Berlin, Frankfurt (Main)

Das Patent stammt ursprünglich von Kodak und beschreibt nicht nur einige Schwachstellen der aktuellen Kameras, sondern auch Abhilfen dafür. Ein größeres Problem - nicht nur von Gopro-Kameras - ist ihre Vibration beispielsweise während der Fahrt auf dem Fahrrad oder Motorrad. Apples Patent sieht hier Verbesserungsmöglichkeiten wie eine mechanische Entkopplung.

Kenner der Materie dürften nur müde lächeln: Eine Patentanmeldung oder eine Zuteilung eines Schutzrechts bedeutet natürlich nicht, dass Apple ab morgen oder in näherer Zukunft Actionkameras produzieren und so zur Gefahr der angestammten Anbieter wird. Vielmehr mündet eine Vielzahl von Patentideen niemals in konkreten Produkten, sondern wird eher als taktische Waffen gegen die Konkurrenz verwendet. Das allerdings könnte für Gopro und andere Kamerahersteller durchaus zum Problem werden - künftige Lösungen müssen um bestehende Patente herum konstruiert werden.

Die Kamerapatente, die Apple nun zugesprochen wurden, stammen aus einem ganzen Paket, das Kodak an zahlreiche Anbieter verkaufte. Das geschah schon 2012.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 8,99€
  2. 9,99€
  3. 27,99€
  4. 9,99€

danielhuang 25. Mai 2015

DOME G98 Technische Daten: Video-Auflösung: 2304 * 1296 / 30fps, 1920 * 1080P / 60fps...

danielhuang 21. Mär 2015

GOPRO HERO Kamera ist 4k-Kamera, aber Xiao mi 1080 / 60fps, ist Xiao mi anders gopro...

SelfEsteem 15. Jan 2015

Unbedingt! https://www.youtube.com/watch?v=JGstHASo1t4

neocron 14. Jan 2015

Wofuer es entsprechende Lizenzgebuehren gibt! Und darueber hinaus gar FRAND ... Welchen...

FaLLoC 14. Jan 2015

Ich kann ihnen nicht vorhalten, unqualifizierte Äußerungen zur Patentwürdigkeit...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
  2. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht
  3. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf

Indiegames-Rundschau: Einmal durchspielen in 400 Tagen
Indiegames-Rundschau
Einmal durchspielen in 400 Tagen

Im Indiegame The Longing warten wir 400 Tage in Echtzeit, in Broken Lines kämpfen wir im Zweiten Weltkrieg und Avorion schickt uns ins Universum.
Von Rainer Sigl

  1. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer
  2. Spielebranche Überleben in der Indiepocalypse
  3. Ancestors im Test Die Evolution als Affenzirkus

Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

    •  /