Kobo: Kobowriter macht aus E-Reader eine Schreibmaschine

Mit der Software Kobowriter bekommen E-Book-Reader von Kobo ein Schreibprogramm - und erlauben es, eine Tastatur anzuschließen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Kobo Glo HD mit Kobowriter
Der Kobo Glo HD mit Kobowriter (Bild: Olup/Github)

Ein unter dem Namen Olup bei Github angemeldeter Entwickler hat mit Kobowriter eine Software vorgestellt, die aus E-Book-Readern von Kobo eine mobile Schreibmaschine macht. Kobowriter fügt dem Reader ein Schreibprogramm hinzu und erlaubt es, eine Tastatur über den USB-Port anzuschließen.

Stellenmarkt
  1. Trainee (w/m/d) IT System Engineer / Workplace
    Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. IT-Administrator*in (m/w/d)
    Katholisches Datenschutzzentrum, Dortmund
Detailsuche

Dank des E-Paper-Displays der Kobo-Reader lassen sich Bildschirminhalte auch bei sehr hellem Umgebungslicht ermüdungsfrei ablesen. Das ist auch für Nutzer, die viel schreiben, durchaus von Vorteil. Kobowriter ersetzt den Kernel des E-Readers und fügt ein neues Boot-Menü hinzu.

Nutzer wählen beim Start, ob sie das Schreibprogramm verwenden wollen oder in das herkömmliche System booten wollen. Es ist also auch weiterhin möglich, mit dem Reader Bücher zu lesen. Es ist nicht möglich, Kobowriter direkt vom normalen System aus zu starten.

Kobowriter sollte auf zahlreichen Kobo-Modellen funktionieren

Der installierte Kernel aktiviert die OTG-Funktion des Micro-USB-Anschlusses. Dadurch erkennt das System eine angeschlossene Tastatur. Das verwendete System wurde auf einem Kobo Glo HD getestet, soll aber laut Entwickler auch auf anderen Kobo-Readern funktionieren.

Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-25. März 2022, online
  2. Linux-Systeme absichern und härten
    8.-10. November 2021, online
  3. Python kompakt - Einführung für Softwareentwickler
    28.-29. Oktober 2021, online
Weitere IT-Trainings

Momentan unterstützt Kobowriter nur Tastaturen im französischen AZERTY-Layout - da das Programm Open Source ist, kann dies allerdings mit entsprechenden Programmierkenntnissen geändert werden. Der Entwickler ermutigt Interessenten, bei Github Issues zu eröffnen, also eine Art von Diskussionsbeiträgen, falls weitere Layouts gewünscht werden.

Die USB-OTG-Unterstützung kann externe Geräte nicht mit Strom versorgen. Die angeschlossene Tastatur sollte also am besten eine eingebaute Stromversorgung haben. Alternativ gibt es auch Adapter, die den Datenanschluss vom Stromanschluss trennen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kia EV 6 im Test
Die Sport-Limousine

Der Kia EV 6 basiert auf einer reinen E-Auto-Plattform und nutzt ein 800-Volt-Batteriesystem. Technik und Design hinterlassen beim Test einen guten Eindruck.
Ein Test von Dirk Kunde

Kia EV 6 im Test: Die Sport-Limousine
Artikel
  1. Vertrieb im Agenturmodell: Neuer Elektro-Smart wird ein SUV
    Vertrieb im Agenturmodell
    Neuer Elektro-Smart wird ein SUV

    Der nächste Smart soll als Mini-SUV ab Januar 2023 rein elektrisch fahren. Das Elektroauto soll im Agenturmodell verkauft werden.

  2. Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
    Kernnetz
    Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

    Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

  3. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket ausprobieren • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /