• IT-Karriere:
  • Services:

Kobo Aura H2O: Ein E-Book-Reader für Bad und Strand

Den neuen Kobo Aura H2O kann der Leser problemlos mit an den Strand oder ins Bad nehmen. Der E-Book-Reader ist wasserfest und damit dem Buch sogar überlegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kobo Aura H2O
Kobo Aura H2O (Bild: Kobo)

Der E-Book-Reader Kobo Aura H2O ist mit einem hochauflösenden E-Ink-Display mit einer Diagonale von 6,8 Zoll ausgerüstet, wasserdicht und kann deshalb überall dorthin mitgenommen werden, wo bislang eigentlich nur richtige Bücher hin durften - zum Beispiel an den Strand oder ins Bad.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Hamburg
  2. Haberkorn, Wolfurt (Österreich)

Der Kobo Aura H2O ist Nachfolger des Kobo Aura HD und unterscheidet sich von diesem neben dem wasserdichten Gehäuse durch das hochauflösende E-Ink-Carta-Display, das kontrastreicher ist als die bisher üblichen Pearl-E-Ink-Modelle.

Kobo ist nicht der erste Verwender dieser Displaytechnik - auch der Kindle Paperwhite 2 sowie der Tolino Vision setzen das Display ein - allerdings in der 6-Zoll-Version mit einer Auflösung von 1024 x 758 Pixeln. Beim größeren Kobo sind es 1.430 x 1.080 Pixel. Der Speicher des Kobo ist mit 4 GByte für die meisten Anwendungen ausreichend groß und kann mit einer MicroSD-Karte ausgebaut werden.

Das Gerät ist mit WLAN nach 802.11 b/g/n ausgerüstet und unterstützt im E-Book-Bereich die üblichen Formate EPUB, EPUB3, PDF und MOBI. Die DRMs von EPUB und Adobe werden unterstützt. Außerdem können Grafiken, HTML-Dateien sowie die Comic-Buch-Formate CBZ und CBR angezeigt werden. Musik oder Hörbücher spielt das 179 x 129 x 9,7 mm große Gerät nicht ab.

Der Kobo Aura H2O ist nach IP67 wasser- und staubgeschützt und wiegt 233 Gramm. Er soll in Deutschland ab Oktober für rund 180 Euro angeboten werden. Die härteste Konkurrenz macht ihm damit das Paperwhite 2 - das mit rund 110 Euro deutlich günstiger ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 3.999€ (statt 4.699€)
  2. 74,99€ (Bestpreis)
  3. 249€ (Bestpreis)
  4. (u. a. HyperX Fury Black RGB DIMM 16GB DDR4-3200 Kit für 91,90€, Razer Naga Trinity Gaming-Maus...

Nocta 29. Aug 2014

Das hab ich doch beschrieben. Irgendwo muss es ja versteckt sein. 1) Die Hau-Drauf-Keule...

Nocta 29. Aug 2014

Ich glaube, da gibt es heutzutage noch zu viele Geräte, die nur im 2.4er Netz laufen bzw...

sandrini 28. Aug 2014

Teste erst mal ein E-Book reader. Gibt nichts besseres wenn die Augen schlechter werden...

honk 28. Aug 2014

Nö, hat keine Öse, du must also weiterhin Deine Taschenbücher laminieren und lochen.

Anonymer Nutzer 28. Aug 2014

Die Menschen stehen wohl mehr auf Qualität statt billig? Ich freu mich auf den neuen...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter Rise - Fazit

Das nur für Nintendo Switch (und später für PC) verfügbare Monster Hunter Rise schickt Spieler ins alte Japan.

Monster Hunter Rise - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /