Abo
  • IT-Karriere:

Koaxial: Analogabschaltung im Vodafone-Kabelnetz abgeschlossen

Stendal war die letzte Station auf der Reise von Vodafone zur kompletten Analogabschaltung im Koaxialnetz. Mit Docsis-Aufrüstung sollen einmal 10 Gigabit Full Duplex erreicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo für den neuen Standard
Das Logo für den neuen Standard (Bild: Cable Labs)

In Stendal in Sachsen-Anhalt hat Vodafone die letzten analogen TV- und Radio-Programme abgeschaltet. Das gab das Unternehmen am 25. März 2019 bekannt. Damit sind im gesamten Vodafone-Kabelnetz in 13 Bundesländern die analogen Programme beendet.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Das erlaubt den Einsatz des Kabelnetzstandards Docsis 3.1, der sehr viel höhere Datenübertragungsraten ermöglicht. Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter erklärte: "Längst ist der Weg frei für Gigabit-schnelle Internet-Anschlüsse. Schon heute können wir über acht Millionen Haushalte mit Highspeed ins Netz bringen."

Gegenwärtig bietet Vodafone in 10 der 13 Kabel-Bundesländer rund 8 Millionen Anschlüsse mit Datenraten von maximal 1 GBit/s an. Bis zum Jahr 2021 sollen über 12 Millionen Haushalte diese Geschwindigkeit nutzen können.

Angefangen hatte die Analogabschaltung bei Vodafone am 9. Januar 2018 in Landshut. In dieser Nacht wurden im Kabelnetz von Vodafone die analogen TV- und Radio-Programme abgestellt. Docsis 3.1 lief nicht sofort glatt. Es folgten insgesamt 71 Umstellungsnächte in mehreren Hundert Städten und Ortschaften, bis nun mit Stendal auch die letzte Region umgestellt wurde.

Die US-Kabelnetzbetreiberbranche startete im Januar eine Werbekampagne für Datenübertragungsraten von 10 GBit/s im HFC-Netz (Hybrid Fiber Coax). Das Spezifikationskonsortium Cable Labs der international tätigen Kabelnetzbetreiber und die Branchenorganisation NCTA (Internet & Television Association, früher National Cable & Telecommunications Association) bezogen sich auf 10 Gigabit Full Duplex mit dem Docsis-Standard.

Die Pilottests im kommenden Jahr würden zeigen, dass der Weg zu diesen Next-Level-Bandbreiten nicht mehr weit ist, sagte Sebastian Artymiak, Sprecher des Verbandes Deutscher Kabelnetzbetreiber, Anga, Golem.de im Januar 2019. Zu Tests in Deutschland hierzu gebe "es noch nichts Offizielles".



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-80%) 6,99€
  3. 2,80€
  4. 3,99€

Penske1 26. Mär 2019

Wen juckts, hauptsache die Abschaltung bringt Besserungen mit sich und das tut sie...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

    •  /