Abo
  • Services:

Koalitionsvertrag: Killerspiele sind kein Thema

Der Deutsche Computerspielepreis soll weiterentwickelt werden, Archivierungsmöglichkeiten sollen geprüft werden - so der gerade verabschiedete Koalitionsvertrag. Das alte Thema der gewalthaltigen Games ist offenbar endgültig erledigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Verleihung des Deutschen Computerspielpreises 2012 in Berlin
Verleihung des Deutschen Computerspielpreises 2012 in Berlin (Bild: Golem.de)

Manchmal ist besonders interessant, was nicht in einem Text steht: Das jahrelang von der Politik immer wieder aufgegriffene Thema Killerspiele taucht im Koalitionsvertrag (PDF), den die Spitzen von CDU/CSU und der SPD vereinbart haben, nicht auf. Stattdessen erkennen die Parteien in dem Papier an, dass digitale Spiele den "Alltag vieler, insbesondere jüngerer Menschen in unserem Land" prägen, und würdigen die "große kreative Leistung und hohe technische Kompetenz der Spieleentwickler".

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Allzu konkrete Maßnahmen zur Stärkung der Branche haben die Politiker trotzdem nicht beschlossen. Sie wollen den Deutschen Computerspielepreis und die Stiftung Digitale Spielekultur weiterentwickeln, um "in den Schwerpunkten Wirtschaft und Ausbildung, Bildung und Erziehung, Kunst und Kultur sowie Forschung und Wissenschaft neue Impulse setzen zu können".

Dem Entwicklerverband Game geht das nicht weit genug: "Bei aller Freude über diese Punkte bietet der Koalitionsvertrag auch deutlichen Anlass zur Kritik. Die Koalition hat es versäumt, eine steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung auf den Weg zu bringen und ignoriert damit die Wichtigkeit dieses Instrumentes für zusätzliche Wachstumsimpulse", so Geschäftsführer Thorsten Unger.

Allerdings sehen sowohl der Game als auch der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) "eine solide Basis für die Arbeit in den kommenden vier Jahren zum Wohle der Computer- und Videospielbranche am Standort Deutschland." Beide kündigen an, die Bundesregierung anzutreiben, damit sie nicht hinter die Vereinbarungen der Verhandlungen zurückfällt.

Ein weiteres Thema, das der Koalitionsvertrag behandelt, ist die Archivierung von Games. Er kündigt an, dass geeignete Archivierungsmöglichkeiten geprüft werden sollen. Bereits seit längerem gibt es entsprechende Initiativen, etwa über das Deutsche Computerspielemuseum in Berlin, aber auch über Einrichtungen der Europäischen Union.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

tibrob 28. Nov 2013

Menschen, die sich derart von Spielen beeinflussen lassen und nach dem Spiel anschließend...

MrDaMou 28. Nov 2013

Ich als Österreicher sage dazu nur... U MAD BRO?! Nein, nur ein Scherz. Es ist wirklich...

Anonymer Nutzer 28. Nov 2013

ist das thema wohl nicht, so lange die presse es immer wieder aufgreift! ;)


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /