Abo
  • Services:
Anzeige
Google wehrt sich gegen Patenttrolle.
Google wehrt sich gegen Patenttrolle. (Bild: Nicholas Kamm/Afp/Getty Images)

Koalition: Tech-Unternehmen verbünden sich gegen Patenttrolle

Eine Gruppe von Technologieunternehmen will gemeinsam gegen den Missbrauch ihrer Patente vorgehen. Auch Google gehört zu den Mitgliedern der Koalition.

Anzeige

Google, Canon, SAP, Dropbox und weitere Firmen wollen gemeinsam gegen den Missbrauch ihres geistigen Eigentums durch Patenttrolle vorgehen. Die Technologieunternehmen haben dazu ein Lizenz-Abkommen beschlossen, wie die Seite Recoded berichtet.

In dem Vertrag vereinbaren die Unternehmen die gemeinsame Nutzung ihrer Patente. Sie wollen den anderen Koalitionsmitgliedern die gebührenfreie Nutzung gestatten, sobald ein Patent an ein Nicht-Mitglied verkauft wird. So wollen die Firmen verhindern, dass Patenttrolle sich die Rechte an Patenten sichern und im Anschluss Geld für deren Nutzung verlangen, ohne selbst Produkte herzustellen. Insgesamt verfügen die Unternehmen über fast 300.000 Patente.

Missbrauch durch Patenttrolle auf Höchststand

Google hatte bereits im vergangenen Jahr gefordert, die Technologieunternehmen sollten sich im Kampf gegen die Trolle zusammentun. Das nun gegründete "License on Transfer Network" (LoT) ist nach eigenen Angaben offen für neue Mitglieder. Der Patentmissbrauch durch die Trolle befinde sich auf einem Allzeithoch, hieß es vonseiten Googles.

Allein 2012 gingen nach Angaben des Marktforschers RPX Research mehr als 60 Prozent aller Patentklagen von sogenannten Trollen aus. 2006 waren es noch 20 Prozent gewesen. Mehr als 70 Prozent der betroffenen Patente stammen von Unternehmen, die noch immer im Geschäft sind. In vielen Fällen klagen die Patenttrolle genau gegen die Firmen, die Geld in Entwicklung und Erforschung gesteckt haben, um das Patent zu bekommen.

Eine Reform des Patentrechts steht weiter an

Die US-Regierung zeigt sich machtlos gegen die Trolle. Zwar fordert auch Barack Obama immer wieder ein härteres Vorgehen. Doch eine entsprechende Reform liegt im US-Kongress seit Monaten auf Eis. Entsprechend suchen die Unternehmen nach eigenen Wegen, sich zu wehren. Twitter sagte seinen Investoren vor kurzem zu, ihnen bei der Verwendung der eigenen Patente mehr Mitspracherecht zu geben.

Bei dem neuen Bündnis geht es allerdings nur um Patente, deren Rechte weitergegeben werden. Die Unternehmen können ihre eigenen Patente also nach wie vor nutzen, um gegeneinander zu klagen. "Der Vorteil von LOT ist, dass es ein umfassendes Modell ist, das große Unternehmen nicht bevorzugt", sagt Dropbox-IP-Berater Brett Alten. Zu den kleineren Mitgliedern zählt unter anderem das Start-up Asana, das nach eigenen Angaben bislang über drei Patente verfügt.


eye home zur Startseite
4DayDreamer 10. Jul 2014

Nein, der Investor trägt ja da Risiko. ;-)

4DayDreamer 10. Jul 2014

Was ist ein Kartell? Die neue Koalition der Tech-Unternehmen oder die Patenttrolle/Politik?

4DayDreamer 10. Jul 2014

+1! Als Religonsersatz haben wir die Grünen bekommen. Nicht umsonst kommen viele Grüne...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. BWI GmbH, Hannover
  3. GIGATRONIK Technologies GmbH, Ulm
  4. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 4,49€
  2. 27,99€
  3. (-3%) 33,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  2. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland
  3. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  1. Via Viagem

    vlad_tepesch | 16:00

  2. Re: Ich lach mich kaputt

    Dwalinn | 15:59

  3. Richtlinien nötig

    Sharra | 15:59

  4. Spoiler Protection - Browser Addons

    lixxbox | 15:59

  5. Re: Kriminelle Vereinigung en

    Sector7 | 15:58


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel