Abo
  • Services:
Anzeige
Die Anklopf-Funktion des LG G2 kommt künftig für weitere Geräte.
Die Anklopf-Funktion des LG G2 kommt künftig für weitere Geräte. (Bild: LG)

Knock: LG bringt Anklopf-Funktion für weitere Geräte

LG will die Anklopf-Funktion des G2 und des G Pad 8.3 für weitere mobile Geräte verfügbar machen: Neben künftigen Smartphones und Tablets sollen sich dank eines Updates auch die Geräte der zweiten L-Serie bald durch zweifaches Anklopfen aus dem Standby wecken lassen.

Anzeige

Der südkoreanische Hersteller LG hat angekündigt, die Anklopf-Funktion des G2 und des G Pad 8.3 für weitere Geräte verfügbar zu machen. Mit der sogenannten Knock-On-Funktion lassen sich die beiden Geräte durch zweimaliges Anklopfen auf das Display aus dem Schlafzustand wecken. Neben künftigen "Key-Devices" sollen auch die Geräte der zweiten L-Serie die Funktion erhalten.

  • Das neue LG G2 (Bilder: LG)
  • LGs neues Android-Smartphone kann bereits bei Onlinehändlern vorbestellt werden.
  • Das G2 hat einen 5,2 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 1.980 x 1.020 Pixeln. Im Inneren arbeitet ein Snapdragon-800-Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 2,26 GHz.
Das neue LG G2 (Bilder: LG)

Aus Knock-On wird Knock

Die Anklopf-Funktion wird zudem ab sofort nur noch "Knock" genannt. Die Funktion wurde bei LG mit der Veröffentlichung des G2 eingeführt. Dort ist sie notwendig, da sich der Einschalter auf der Rückseite des Smartphones befindet. Auch das bisher nur in Südkorea erhältliche gekrümmte G Flex nutzt die Knock-On-Technologie aus denselben Gründen. Das G Pad 8.3 hat zwar einen seitlichen Einschalter, kann aber dennoch über zwei Klopfer auf den Bildschirm aufgeweckt werden.

Die Smartphones der zweiten L-Serie sollen Knock durch ein Update erhalten, das weltweit ab Januar 2014 verteilt werden soll. Ob auch weitere Geräte wie das ehemalige Topsmartphone Optimus G die Funktion per Aktualisierung erhalten werden, ist unbekannt.

Anklopf-Funktion auch bei anderen Herstellern

LG hat die Knock-Funktion nicht erfunden: Bereits frühere Geräte von Blackberry konnte der Nutzer durch einen Doppeltipp auf das Display aus dem Standby aufwecken. So ist die Funktion beispielsweise beim Blackberry-Smartphone Z10 vorhanden. Aktuelle Lumia-Smartphones von Nokia wie das Lumia 1520 reagieren ebenfalls auf zweifaches Anklopfen.


eye home zur Startseite
Gl3b 30. Dez 2013

Immer noch die von Blackberry 10 Smartphones

DerItaliener 30. Dez 2013

Für die meisten neueren Nexus Geräte: https://play.google.com/store/apps/details?id=me...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf, Köln, Dortmund, Frankfurt am Main
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  4. Amprion GmbH, Dortmund


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und DOOM gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Wirtschaftsministerin

    Huawei wird in Bayern Netzwerkausrüstung herstellen

  2. Overwatch

    Blizzard will bessere Beschwerden

  3. Mobilfunk

    Nokia nutzt LTE bei 600 MHz erfolgreich

  4. Ohne Flash und Silverlight

    Netflix schließt HTML5-Umzug ab

  5. Mass Effect Andromeda im Technik-Test

    Frostbite für alle Rollenspieler

  6. Hannover

    Die Sommer-Cebit wird teuer

  7. Android O

    Alte Crypto raus und neuer Datenschutz rein

  8. Streaming

    Akamai macht Videos mit Quic schneller

  9. United Internet

    1&1 bietet VDSL immer mehr über sein eigenes Netz an

  10. Videostreaming im Zug

    Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Live-Linux: Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware
Live-Linux
Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer
  3. Apple Park Apple bezieht das Raumschiff

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Facebook & Co Bis zu 50 Millionen Euro Geldbuße für Hasskommentare
  2. OCP Facebook rüstet das Rechenzentrum auf
  3. Social Media Facebook verbietet Datennutzung für Überwachung

  1. Re: Macht es auf eigene Rechnung und ein...

    TC | 17:17

  2. Re: Beschwert ihr euch?

    zampata | 17:11

  3. Re: Wie blöd muss man sein

    Moe479 | 17:11

  4. Re: Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    tingelchen | 17:09

  5. Re: Gesucht: Externes Gehäuse und NAS in einem

    Lefteous | 17:09


  1. 16:50

  2. 16:24

  3. 15:46

  4. 14:39

  5. 14:10

  6. 13:36

  7. 13:35

  8. 13:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel