Abo
  • IT-Karriere:

Knights Mill: Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

Die Xeon Phi Knights Mill sind speziell für Deep Learning ausgelegt: Die gesockelten Prozessoren haben bis zu 72 Kerne und spezielle Instruktionen, die VNNI. Die hohe Geschwindigkeit geht mit einer Verlustleistung von bis zu 320 Watt einher.

Artikel veröffentlicht am ,
Xeon Phi Knights Mill
Xeon Phi Knights Mill (Bild: Intel)

Intel hat ohne vorherige Bekanntgabe drei neue Xeon Phi - 7295, 7285, 7235 - vorgestellt. Die Modelle wurden unter dem Codenamen Knights Mill entwickelt und stellen eine überarbeitete Version von Knights Landing alias Xeon Phi 7200 dar. Erneut handelt es sich um gesockelte Prozessoren für die Fassung LGA 3647, die eigenen HBM2-Speicher aufweisen und zusätzlich noch DDR4 über sechs Kanäle ansprechen können.

  • Knights Mill nutzt MCRAM und DDR4. (Bild: Intel)
  • Der Chip besteht erneut aus 36 Tiles und 72 Cores. (Bild: Intel)
  • Blockdiagamm eines KNM-Kerns (Bild: Intel)
  • Knights Mill erreicht doppelte FP32- und halbe FP64-Leistung, beherrscht aber auch INT16 mit vierfacher Geschwindigkeit. (Bild: Intel)
  • Möglich wird das durch vier FMAs pro Takt, ... (Bild: Intel)
  • ... die mit den passenden INT16-Instruktionen ... (Bild: Intel)
  • ... ideal für Training sind. (Bild: Intel)
  • KNL und KNM im Vergleich (Bild: Intel)
Knights Mill nutzt MCRAM und DDR4. (Bild: Intel)
Stellenmarkt
  1. Athmer oHG, Arnsberg-Müschede
  2. Neoskop GmbH, Hannover

Der Xeon Phi 7295 hat 72 Kerne bei bis zu 1,6 GHz und weist eine thermische Verlustleistung von 320 Watt auf. Darunter ist der Xeon Phi 7285 mit 68 Kernen bei bis zu 1,4 GHz und 250 Watt angesiedelt. Der Xeon Phi 7235 rechnet mit ebenfalls bis zu 1,4 GHz und 250 Watt - hat aber nur 64 Kerne. Allen CPUs gemein sind die 16 GByte HMB2-Speicher mit 500 GByte die Sekunde an Datentransferrate und die Option, bis zu 384 GByte an DDR4-2400/-2122 adressieren zu können.

Von Knights Landing auf Knights Mill hat Intel die Ausführungseinheiten umgebaut: Die FP32-Leistung (Single Precision) pro Kern und Takt ist verdoppelt, die FP64-Geschwindigkeit (Double Precision) nur noch halb so hoch. Obendrein gibt es vier der neuen VNNI-Einheiten (Virtual Neural Network Instructions), die per Flexpoint-Format arbeiten und sich für Deep Learning eignen.

Larrabee ist tot, es leben dedizierte Grafikkarten

Nach den Knights Mill ist jedoch vorerst Schluss mit Xeon Phi und damit dem Larrabee-Projekt: Der Nachfolger Knights Peak mit 10-nm- statt 14-nm-Technik wurde eingestampft, stattdessen soll Knights Cove (ICX-H) erscheinen. Dahinter verbirgt sich ein Multi-Chip-Modul aus zwei 22-Kern-Prozessoren der Ice Lake Scalable Processors (ICX-SP), also der übernächsten Xeon-Generation.

Allerdings hat Intel mit Raja Koduri einen bekannten GPU-Architekten angestellt, der dedizierte Grafikkarten entwickeln soll.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 54,49€
  3. (-90%) 5,99€
  4. 24,99€

Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /