Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Knack 2
Artwork von Knack 2 (Bild: Sony)

Knack 2 angespielt: Komplexer und Knackiger

Artwork von Knack 2
Artwork von Knack 2 (Bild: Sony)

Der Systemarchitekt der PS4 pflegt seine Leidenschaft für die Spielentwicklung: Mark Cerny will mit Knack 2 vieles besser machen als beim Erstling. Bei einer Veranstaltung in München hat er die neueste Version des Actiontitels vorgestellt, Golem.de hat ihn ausprobiert.

Bei den meisten Präsentationen von Computerspielen ist die Übersicht mit der Tastenbelegung das Langweiligste. Bei Knack 2 ist das anders, weil im Vergleich viel mehr Spezialmanöver und komplexe Bewegungen zu sehen sind. Deshalb zeigt Mark Cerny bei einer Veranstaltung in Müchen die Tabelle besonders ausführlich, und er erklärt : "Das erste Knack hat sich zu sehr nach Arkade angefühlt, nicht wie ein modernes Spiel. Das ändern wir für Teil 2, der Spieler hat jetzt spürbar mehr Möglichkeiten und ist freier", sagt Cerny, der in letzter Zeit vor allem als Systemarchitekt der Playstation 4 aufgetreten ist.

Anzeige

Beim anschließenden Anspielen stellt sich rasch heraus, dass Cerny damit recht hat. Wir treten in einer asiatisch anmutenden Kampfarena mit Hauptfigur Knack gegen mehrere ninjaähnliche Feinde an und können dabei neue Spezialmanöver benutzen. Das mit Abstand schönste und effektivste ist ein Fausthieb, bei dem wir unseren Arm erstens über ein paar Meter hinweg ausstrecken, und zweitens durch Schilde oder sonstige Hindernisse einfach bis zum Kinn des Gegners gelangen.

Sobald wir diese Spezialfähigkeit benutzen, können wir Widersacher, die sich sonst hinter ihrem Metallschild verstecken, relativ schnell ausschalten. Vor allem aber haben wir mit dem Reichweitenhieb vergleichsweise leichtes Spiel mit anderen Roboterkriegern, die uns gegen Ende der Mission sogar im Zweierteam angreifen. Auch der Talentbaum wird mit nun rund 35 Skills und Extras viel umfangreicher als im Vorgänger.

  • Knack 2 (Bild: Sony)
  • Knack 2 (Bild: Sony)
  • Knack 2 (Bild: Sony)
  • Knack 2 (Bild: Sony)
  • Knack 2 (Bild: Sony)
  • Knack 2 (Bild: Sony)
  • Knack 2 (Bild: Sony)
  • Knack 2 (Bild: Sony)
  • Knack 2 (Bild: Sony)
  • Knack 2 (Bild: Sony)
  • Knack 2 (Bild: Sony)
Knack 2 (Bild: Sony)

In den Kämpfen freuen wir uns übrigens noch über eine weitere Änderung, von der uns Mark Cerny erzählt hat: Hauptfigur Knack ist spürbar widerstandsfähger, vor allem aber erholt er sich schneller. "Jetzt musst du nur fünf, sechs Sekunden keine Treffer kassieren, dann bist du fürs erste geheilt", so der Entwickler.

Tatsächlich spielt es sich mit dieser Änderung am Balancing viel komfortabler als der erste Teil (Test auf Golem.de). In den Kämpfen müssen wir die Wartezeit zwar meist mit wildem Herumgehüpfe im Rücken der Gegner überbrücken, trotzdem kommen wir insgesamt entspannter an den Gesamtsieg.

Knack als eisiger Yeti 

eye home zur Startseite
TarikVaineTree 14. Jul 2017

Man ahnt es kaum, aber darauf wollte ich hinaus. Darum die hohe Zeitspanne, welche ich...

Peter Später 14. Jul 2017

verstehste? Eh' Eh' Ehhhhhh~



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TeamViewer GmbH, Großraum Stuttgart / Göppingen
  2. A + F Automation + Fördertechnik GmbH, Kirchlengern
  3. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Leverkusen
  4. GIGATRONIK München GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,00€
  2. 33,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: ich lebe in Södermalm

    LeonBergmann | 19:58

  2. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Der Held vom... | 19:57

  3. Re: Aendert sich der Azimut von Start zu Start ?

    FreierLukas | 19:52

  4. Re: kann ich demnächst meine Notdurft auch in der...

    deutscher_michel | 19:52

  5. Re: SMR klackert

    Poison Nuke | 19:51


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel