Abo
  • Services:

Kluge Uhren: Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

Im zweiten Quartal 2016 wurden weltweit deutlich weniger Smartwatches verkauft als im gleichen Zeitraum 2015. Grund ist die Abhängigkeit des Marktes von Apple und seiner Watch - und die Erwartung eines neuen Modells.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Apple Watch bleibt die weltweit mit Abstand am häufigsten verkaufte Smartwatch.
Die Apple Watch bleibt die weltweit mit Abstand am häufigsten verkaufte Smartwatch. (Bild: Apple)

Das Marktforschungsunternehmen IDC hat Zahlen zu Smartwatch-Auslieferungen im zweiten Quartal 2016 vorgelegt. Demnach wurden in diesem Zeitraum weitaus weniger Uhren verkauft als im zweiten Quartal des Vorjahres: Die Anzahl sank von insgesamt 5,1 Millionen auf 3,5 Millionen Smartwatches. Dies entspricht einem Rückgang von 32 Prozent.

Apple Watch verkauft sich schlechter, bleibt aber erfolgreichste Smartwatch

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Ausschlaggebender Grund für den Einbruch ist der weitaus schlechtere Verkauf der Apple Watch: Verkaufte der Hersteller aus Cupertino im zweiten Quartal 2015 noch 3,6 Millionen Geräte, sind es im zweiten Quartal 2016 nur noch 1,6 Millionen Smartwatches.

HerstellerAuslieferungen 2Q16Marktanteil 2Q16AUslieferungen 2Q15Marktanteil 2Q15Wachstum
1. Apple1,6 Millionen47 Prozent3,6 Millionen72 Prozent-55 Prozent
2. Samsung0,6 Millionen16 Prozent0,4 Millionen7 Prozent51 Prozent
3. Lenovo0,3 Millionen9 Prozent0,2 Millionen3 Prozent75 Prozent
4. LG0,3 Millionen8 Prozent0,2 Millionen4 Prozent26 Prozent
5. Garmin0,1 Millionen4 Prozent0,1 Millionen2 Prozent25 Prozent
Andere0,6 Millionen16 Prozent0,6 Millionen11 Prozent-1 Prozent
Total3,5 Millionen100 Prozent5,1 Millionen100 Prozent-32 Prozent
Weltweiter Smartwatch Markt, 2Q16 (Quelle: IDC)

Für den Rückgang gibt es IDC zufolge allerdings einen plausiblen Grund: Im Vorjahr war die Apple Watch noch neu; aktuell warten Interessenten eher auf das neue Modell der Watch. Apple ist selbst mit dem Rückgang der Verkäufe um 55 Prozent noch mit weitem Abstand Marktführer: Samsung auf Platz zwei kommt mit 0,6 Millionen verkauften Geräten gerade einmal auf etwas über ein Drittel von Apples Auslieferungen.

Samsung auf dem zweiten Platz

Samsung konnte seine Zahlen aber verbessern: Im zweiten Quartal 2015 lieferte der südkoreanische Hersteller noch 0,4 Millionen Geräte aus. Auch Lenovo auf dem dritten Platz konnte seine Position verbessern: Im zweiten Quartal 2015 lieferte der Hersteller 0,2 Millionen Smartwatches aus, im gleichen Zeitraum dieses Jahres waren es 0,3 Millionen. Auf den Plätzen vier und fünf folgen LG und Garmin, die sich ebenfalls verbessern konnten.

Die besseren Zahlen der Plätze zwei bis fünf können aber den Einbruch bei Apple nicht wettmachen. Denkbar ist, dass nach der Vorstellung der neuen Watch der Smartwatch-Markt weiterhin wie bisher von Apple abhängt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 16,49€
  2. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 2,99€

cuthbert34 25. Jul 2016

Meine Meinung ist, dass die Smartwatches in Sachen Preis am liebsten auf die Älteren...

currock63 24. Jul 2016

Das, was die meisten als Smartwatch sehen, ist doch wirklich nicht brauchbar und eher ein...

igor37 23. Jul 2016

Naja, Leute die gern eine Sportuhr mit GPS etc. verwenden könnten damit schon was...

budweiser 23. Jul 2016

Es fehlen einfach die Features... Die Watch ist vollgestopft mit nutzlosem Zeugs was...

MüllerWilly 23. Jul 2016

Habe auch ein Mi1S - und kann Dir ein wenig zustimmen. - Schritte zählen: Geht sehr gut...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

    •  /