• IT-Karriere:
  • Services:

Klimaschutz: Regierung will E-Mobilität mit 9,3 Milliarden Euro fördern

Die Bundesregierung will in den kommenden vier Jahren 54 Milliarden Euro für ihr Klimaschutzprogramm ausgeben. Ein guter Teil davon soll den Kauf von Elektroautos und den Aufbau der Infrastruktur unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektroautos wie der ID.3 von VW sollen stärker gefördert werden.
Elektroautos wie der ID.3 von VW sollen stärker gefördert werden. (Bild: Dirk Kunde)

Die Bundesregierung will bis zum Jahr 2023 den Ausbau der Elektromobilität mit 9,3 Milliarden Euro fördern. Das geht aus dem am 2. Oktober 2019 vom Kabinett beschlossenen Ergänzungshaushalt hervor, mit dem das vor zwei Wochen vorgestellte Klimaschutzprogramm 2030 finanziert werden soll. Der Bund investiere dazu in den kommenden vier Jahren 54 Milliarden Euro "in neue Technologien, Infrastruktur und umweltfreundliches Verhalten", teilte das Bundesfinanzministerium mit.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf

Die vom Bund und von den Herstellern getragene Kaufprämie soll dem Programm zufolge von 2021 an für Pkw mit Elektro-, Hybrid- und Wasserstoff- beziehungsweise Brennstoffzellenantrieb verlängert und für Autos unter 40.000 Euro erhöht werden. Die Dienstwagenregelung für die Nutzung eines batterieelektrischen Fahrzeuges oder eines Plug-in-Hybriden wird demnach bis 2030 verlängert. Die Dienstwagensteuer soll ferner für reine Elektrofahrzeuge bis zu einem Preis von 40.000 Euro von 0,5 auf 0,25 Prozent gesenkt werden.

Klimapaket noch nicht beschlossen

Darüber hinaus will die Regierung die öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur weiter ausbauen, damit in Deutschland bis zum Jahr 2030 insgesamt eine Million Ladepunkte zur Verfügung stehen. Deshalb fördere der Bund den Aufbau von öffentlichen Ladensäulen mit entsprechenden Programmen bis 2025, heißt es im Klimaschutzprogramm (PDF).

Anders als ursprünglich geplant, wurde das Klimapaket selbst am Mittwoch noch nicht vom Kabinett beschlossen. Medienberichten zufolge verlangte die CSU eine längere Prüfung, weil die einzelnen Ministerien erst in der Nacht zum Mittwoch die letzten Details zu den geplanten Maßnahmen abgeliefert hätten. Das gesamte Paket habe einen Umfang von 200 Seiten, berichtete die Süddeutsche Zeitung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Terence01 21. Okt 2019

Dann hol mich jetzt um 4:30 vom Dorf ab, und fahre mich 150 Kilometer weit in ein kleines...

tco 04. Okt 2019

Welche Parteien jetzt genau???

Dwalinn 04. Okt 2019

Als so schlimm empfinde ich den Berliner ÖNPV nicht, klar da fällt mal was aus oder kommt...

Dwalinn 04. Okt 2019

Wer kann sich wohl eher ein modernes Haus mit Solaranlage und passenden Tesla leisten...

nightfire2xs 04. Okt 2019

...was will uns der Künstler damit sagen?


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Coronavirus Microsoft muss einige Azure-Dienste und Teams einschränken
  2. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden
  3. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Container, DevOps, Agilität Runter von der Insel!
  2. Generationenübergreifend arbeiten Bloß nicht streiten
  3. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!

Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

    •  /