Klimaschutz: Deutschland soll zur Wasserstoffrepublik werden

Nach Monaten hat sich die Bundesregierung darauf geeinigt, wie es mit dem Wasserstoff weitergehen soll.

Artikel von veröffentlicht am
Brennstoffzellenauto an einer Wasserstofftankstelle: Deutsche Umwelttechnologie ist ein Exportschlager.
Brennstoffzellenauto an einer Wasserstofftankstelle: Deutsche Umwelttechnologie ist ein Exportschlager. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Bis 2050, so hat es die Bundesregierung in ihrem Klimazielen beschlossen, soll Deutschland klimaneutral werden. Es sollen also keine Treibhausgase mehr freigesetzt oder die freigesetzten kompensiert werden. Das bedeutet, dass Kohlekraftwerke abgeschaltet und durch Anlagen ersetzt werden, die Strom aus Wind, Sonne oder Biomasse erzeugen. Autos, Flugzeuge und Schiffe sollen keine fossilen Brennstoffe mehr verbrennen. Das gilt auch für die Industrie. Ein entscheidender Faktor in diesem Szenario ist, fossile Brennstoffe durch einen neuen Energieträger zu ersetzen. Die Bundesregierung hat am 10. Juni 2020 dafür eine Strategie vorgelegt.


Weitere Golem-Plus-Artikel
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei

Im Dezember könnte sich die EU auf einen Chips Act zur Förderung der Halbleiterindustrie einigen, der bisher komplett am Ziel vorbei plant. Worauf sich die Branche und ihre Kunden gefasst machen müssen.
Eine Analyse von Gerd Mischler


Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden
Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden

Wer einen elektrischen Dienstwagen zu Hause auflädt, kann die Stromkosten über den Arbeitgeber abrechnen. Wir erläutern, wie das funktioniert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis


USB & DIY: Neues Leben für das NES-Gamepad als USB-Gerät
USB & DIY: Neues Leben für das NES-Gamepad als USB-Gerät

Mit Raspberry Pi Pico und ein wenig Code bekommen alte Eingabegeräte einen zweiten Frühling. Mit Human Interface Devices geht aber noch mehr.
Eine Anleitung von Johannes Hiltscher


    •  /