Das Overshoot-Szenario ist ein Wunschtraum

Demnach dürften die Temperaturen in naher Zukunft über 1,5 °C steigen, müssten dann aber bis zum Ende des Jahrhunderts durch eine Reihe von Maßnahmen zur Kohlendioxidreduzierung gesenkt werden.

Stellenmarkt
  1. Fronted Developer (React) (m/w/d)
    codestryke GmbH, München
  2. Product Owner (m/w/d) Cloud Entwicklungsumgebung
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main, Düsseldorf, Hannover, München, Stuttgart
Detailsuche

Das heißt, dass CO2-neutral eigentlich CO2-negativ bedeutet. Innerhalb weniger Jahrzehnte müssen wir unsere Zivilisation von einer, die derzeit jährlich 40 Milliarden Tonnen Kohlendioxid in die Atmosphäre pumpt, umstellen auf eine, die einen Nettoabbau von zehn Milliarden Tonnen schafft.

Die massenhafte Anpflanzung von Bäumen zur Gewinnung von Bioenergie oder als Ausgleichsmaßnahme war der jüngste Versuch, eine Reduzierung des fossilen Brennstoffverbrauchs abzuwenden. Doch der ständig wachsende Bedarf an Kohlenstoffabscheidung verlangte nach mehr, weshalb die Idee des Direct Air Capture aufgekommen ist, die nun von einigen als die vielversprechendste Technologie überhaupt angepriesen wird. Sie ist insgesamt ökologisch verträglicher, da für ihren Betrieb deutlich weniger Land benötigt wird als für BECCS, einschließlich des Landes, das für die Energieversorgung mit Wind- oder Sonnenkollektoren benötigt wird.

Leider wird weithin angenommen, dass Direct Air Capture aufgrund der exorbitanten Kosten und des Energiebedarfs, sollte sie jemals in großem Maßstab eingesetzt werden, nicht mit BECCS konkurrieren kann, das einen unerfüllbaren Bedarf an erstklassigen landwirtschaftlichen Flächen hat.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Es sollte klar geworden sein, was hier passiert: Immer wenn die Fata Morgana einer magischen technischen Lösung verschwindet, taucht eine andere, ebenso unbrauchbare Alternative auf, um ihren Platz einzunehmen. Die nächste ist bereits zu erahnen - und sie ist sogar noch schrecklicher. Sobald wir erkennen, dass der Nullpunkt nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht erreicht werden kann, wird wohl das Geoengineering, also der absichtliche und weitreichende Eingriff in das Klimasystem der Erde selbst, als Lösung zur Begrenzung des Temperaturanstiegs herangezogen werden.

Was, wenn wir einfach die Welt retten?: Handeln in der Klimakrise

Eine Idee: Schwefelsäure in die Atmosphäre

Eine der am stärksten verfolgten Geoengineering-Ideen ist die Reduzierung der Sonneneinstrahlung (Solar Radiation Management, SRM) durch die Freisetzung von Millionen von Tonnen Schwefelsäure in die Stratosphäre, die einen Teil der Sonnenenergie von der Erde weg reflektieren soll. Es ist eine verrückte Idee, aber einige Wissenschaftler und Politiker meinen es damit sehr ernst, trotz erheblicher Risiken.

Die National Academies of Sciences der USA haben beispielsweise empfohlen, in den nächsten fünf Jahren bis zu 200 Millionen US-Dollar bereitzustellen, um zu erforschen, wie Geoengineering eingesetzt und geregelt werden könnte. Die Finanzierung und Forschung in diesem Bereich werden mit Sicherheit deutlich zunehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Die Rechnung mit BECCS geht einfach nicht aufUnangenehme Wahrheiten 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


rca66 27. Okt 2021 / Themenstart

Habe keine Demo erlebt, kann daher dazu nichts sagen. Ich war jedoch auf der FFF...

Sarkastius 26. Okt 2021 / Themenstart

Wie bitte? Die ein Kind Politik wurde vor über 30 Jahren beendet.

Sarkastius 26. Okt 2021 / Themenstart

Na dann hop, nochmal eine halbe stunde youporn und dann ab in die Selbstmordzelle. Die...

Sarkastius 26. Okt 2021 / Themenstart

Dann frag mal Lauterbach ;-)

Sarkastius 26. Okt 2021 / Themenstart

Was glaubst du wohin uns gerade die 18 Monate führen? Es wird dir aber nicht gefallen...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Catapult: Imgtech bringt RISC-V CPU-Serie bis zum 8-Kerner
    Catapult
    Imgtech bringt RISC-V CPU-Serie bis zum 8-Kerner

    Imagination bietet wieder eigene CPUs an. Die RISC-V-Serie Catapult soll vom Controller bis zum großen 8-Kerner skalieren.

  2. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  3. Eisenoxid-Elektrolyse: Stahlherstellung mit Strom statt Kohle
    Eisenoxid-Elektrolyse
    Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

    Das Forschungsprojekt Siderwin entwickelt einen Prozess zur klimafreundlichen Stahlherstellung mittels direkter Elektrolyse.
    Von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /