Berechnungen auf Basis von Hypothesen und Annahmen

Eine baumreichere Zukunft könnte die heutige Verbrennung von Kohle, Öl und Gas ausgleichen. Da die Modelle problemlos Zahlen liefern konnten, die den Kohlendioxidgehalt in der Atmosphäre so niedrig wie gewünscht ausfallen ließen, konnten immer ausgefeiltere Szenarien entwickelt werden, die die Dringlichkeit einer Reduzierung der fossilen Brennstoffnutzung verringerten. Dadurch, dass Kohlenstoffsenken in klimaökonomische Modelle einbezogen wurden, wurde eine Büchse der Pandora geöffnet.

Stellenmarkt
  1. Technical Account Manager (m/f/d)
    SoSafe GmbH, Köln (Home-Office möglich)
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Full Stack
    Captana GmbH, Ettenheim
Detailsuche

Hier liegt der Ursprung der heutigen Net-Zero-Politik.

Mitte der 1990er Jahre lag das Hauptaugenmerk jedoch auf der Steigerung der Energieeffizienz und der Umstellung auf andere Energieträger (in Großbritannien zum Beispiel bei der Umstellung von Kohle auf Gas) sowie auf dem Potenzial der Kernenergie, große Mengen kohlenstofffreier Elektrizität zu liefern. Die Hoffnung war, dass solche Innovationen den Anstieg der Emissionen aus fossilen Brennstoffen schnell umkehren würden.

Um die Jahrtausendwende war jedoch klar, dass diese Hoffnungen unbegründet waren. Da die ökonomischen Klimamodelle aber von schrittweisen Reduktionen ausgegangen waren, wurde es für sie immer schwieriger, Wege zur Vermeidung eines gefährlichen Klimawandels zu finden. Also bezogen sie einfach immer mehr Beispiele für Carbon Capture and Storage (CCS) ein, eine Technologie, mit der das Kohlendioxid aus Kohlekraftwerken entfernt und der abgeschiedene Kohlenstoff anschließend tief unter der Erde auf unbestimmte Zeit gespeichert werden könnte.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    12.–13. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das war prinzipiell möglich: Seit den 1970er Jahren wurde bei einer Reihe von Projekten komprimiertes Kohlendioxid von fossilem Gas getrennt und dann in den Untergrund eingeleitet. Bei dieser tertiären Ölgewinnung (Enhanced Oil Recovery) sollten Gase in Ölbohrlöcher gepresst werden, um das Öl zu den Bohrinseln zu treiben und so eine bessere Förderung zu ermöglichen - von Öl, das später verbrannt werden würde, wodurch noch mehr Kohlendioxid in die Atmosphäre gelangen würde.

Was, wenn wir einfach die Welt retten?: Handeln in der Klimakrise

CO2-Abscheidung floss schon als hypothetisches Verfahren in Modelle ein

CCS bot also auch die Option, das Kohlendioxid nicht zur Förderung von Erdöl zu verwenden, sondern es im Untergrund zu belassen und aus der Atmosphäre zu entfernen. Diese bahnbrechende Technologie sollte eine klimafreundliche Kohle und damit die weitere Nutzung dieses fossilen Brennstoffs ermöglichen.

Doch lange bevor irgendetwas davon praktisch umgesetzt wurde, floss dieses hypothetische Verfahren in klimawirtschaftliche Modelle ein. Die bloße Aussicht auf CCS bot den politischen Entscheidungsträgern bereits einen Ausweg, um die dringend erforderliche Reduzierung der Treibhausgasemissionen zu erreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Wie es zur Net-Zero-Idee kamNet Zero setzt sich durch 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


rca66 27. Okt 2021 / Themenstart

Habe keine Demo erlebt, kann daher dazu nichts sagen. Ich war jedoch auf der FFF...

Sarkastius 26. Okt 2021 / Themenstart

Wie bitte? Die ein Kind Politik wurde vor über 30 Jahren beendet.

Sarkastius 26. Okt 2021 / Themenstart

Na dann hop, nochmal eine halbe stunde youporn und dann ab in die Selbstmordzelle. Die...

Sarkastius 26. Okt 2021 / Themenstart

Dann frag mal Lauterbach ;-)

Sarkastius 26. Okt 2021 / Themenstart

Was glaubst du wohin uns gerade die 18 Monate führen? Es wird dir aber nicht gefallen...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  2. Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
    Chorus im Test
    Action im All plus galaktische Grafik

    Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
    Von Peter Steinlechner

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /