Klimaanlage: Audi-Besitzer findet mögliche Paywall im Q4 E-Tron

Der Käufer eines Audi Q4 E-Tron ist beim Drücken auf einen Klimaanlagen-Knopf per Display benachrichtigt worden, die Funktion nicht erworben zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Audi-Anzeige
Audi-Anzeige (Bild: heythereglowingfrog/Reddit)

Ein Audi-Fahrer hat in seinem Q4 E-Tron eine Sync-Taste für die Drei-Zonen-Klimaanlage entdeckt, im Infotainmentsystem jedoch den Hinweis bekommen, dass diese Funktion nicht gekauft worden sei.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatikerin / Fachinformatiker (m/w/d)
    Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. Referent Finanzen (m/w/d)
    ADAC SE, München
Detailsuche

Der Besitzer veröffentlichte ein entsprechendes kurzes Video auf Reddit. Er hatte sich gegen die Dreizonen-Klimaautomatik von Audi entschieden, das Fahrzeug enthält aber dennoch eine Sync-Taste, wie die Fahrzeuge mit mehrzonigen Klimaanlagen.

In den USA und Großbritannien ist die Drei-Zonen-Klimaautomatik laut einem Bericht von The Drive in der Grundausstattung enthalten, in anderen Märkten ist sie eine aufpreispflichtige Zusatzoption. In Dänemark, wo der Besitzer des E-Tron wohnt, kostet das Feature 5.114 Kronen oder umgerechnet rund 690 Euro.

Golem Karrierewelt
  1. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    06.10.2022, Virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Hinweis im Infotainmentsystem enthält keine Aufforderung, die Funktion nachträglich zu erwerben. Ob die Technik grundsätzlich vorhanden ist und nur freigeschaltet werden muss, ist nicht bekannt.

Mehrere Autohersteller wollen Add-ons verkaufen

Käufliche Zusatzfunktionen sind nichts Neues. Bei Tesla können eine hintere Sitzheizung, eine höhere Beschleunigung oder gar die Full-Self-Driving-Funktion erworben werden, Mercedes bietet beim EQS eine verbesserte Hinterachslenkung als Abo an.

BMW will ebenfalls Fahrzeugfunktionen gegen Bezahlung freischalten. Zu den angekündigten Optionen gehören ein aktiver Tempomat mit Stop-and-go-Funktion, ein Fernlichtassistent und BMW Iconic Sounds Sport für unterschiedliche Fahrgeräusche im Inneren.

Schon 2017 hatte Porsche mitgeteilt, Funktionen für seine Fahrzeuge zu planen, die Kunden gegen Geld freizuschalten können, wohlmöglich auch nur temporär. So könnte zum Beispiel ein Modul für autonomes Fahren dazukommen oder eine andere Fahrwerksabstimmung gegen eine Gebühr erworben werden. Meschke denkt auch an ein dynamisches Scheinwerferlicht für lange Nachtfahrten, das zeitweilig erworben werden könnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SomeHiker 05. Apr 2022

Ich fahre schon länger Audi und die "Functions on Demand" gibt es doch schon Jahre...

KiznaLion 05. Apr 2022

Da muss ich aber mal kurz wiedersprechen. Tesla hat das nicht vorgemacht. Da gab es schon...

6502 05. Apr 2022

Im Gegensatz zu deinem Gelaber ist meine Vermutung sachlich begründet - und durch meine...

PeterTasse 05. Apr 2022

Bremsen und sowas sehe ich nicht als Reparatur, das sind Verschleißteile. Darfst halt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. FTTC: Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent
    FTTC
    Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent

    Die Telekom sieht sich mit dem kupferbasierten Anschluss erfolgreich. Im Jahresvergleich hat sich der Kundenbestand um 1,3 Millionen auf 5,4 Millionen erhöht.

  2. Sensorfehler: Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm
    Sensorfehler
    Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm

    Ein Krabbeltier hat ein wichtiges Verkehrsmittel zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals gestoppt - indem es ein Netz über einem Sensor gesponnen hat.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /