Abo
  • Services:

Kleinrechner: Mac Mini erhielt über 1.000 Tage kein Update

Apple hat dem Mac Mini seit über 1.000 Tagen kein Update mehr zukommen lassen. Die kleinen Desktop-Rechner werden aber unverändert und ohne Preissenkung mit alten Prozessoren verkauft.

Artikel veröffentlicht am ,
Mac Mini
Mac Mini (Bild: Apple)

Apple hat den Mac Mini praktisch abgeschrieben. Seit mehr als 1.000 Tagen wurde keine neue Hardware mehr integriert. Die Geräte sind zwar nach wie vor im Angebot, mittlerweile aber zu stark überteuerten Preisen. Bei der großen Hardware-Präsentation zu Pfingsten 2017 stellte Apple zwar neue MacBook Pro, eine überarbeitete iMac-Familie sowie einen neuen iMac Pro vor, doch ausgerechnet der preiswerteste Rechner des gesamten Apple-Sortiments blieb unberührt. Der kleine Mac bekam zuletzt am 16. Oktober 2014 neue Hardware verpasst.

Stellenmarkt
  1. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  2. Rational AG, Landsberg am Lech

Die Preise für den Mac Mini beginnen bei 570 Euro für einen i5-Prozessor mit 1,4 GHz (Haswell) und zwei Kernen sowie 4 GByte Arbeitsspeicher und einer 500 GByte großen Festplatte. Die Preisliste endet mit einem Mac Mini mit i7-CPU und 3 GHz, 16 GByte RAM und einer SSD mit 1 TByte für 2.330 Euro. Apple bietet seinen kleinsten Rechner auch mit einem Fusion Drive für 2 TByte an.

Die Schnittstellenausstattung ist recht üppig: So gibt es trotz des kompakten Gehäuses zwei Thunderbolt-2-Ports, vier USB-3.0-Ports, einen HDMI-Port, einen SDXC-Speicherkartensteckplatz, einen Gigabit-Ethernet-Port und einen Audio-Anschluss sowie Bluetooth 4.0 und WLAN 802.11ac.

  • Der neue Mac Mini (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Der neue Mac Mini (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Der neue Mac Mini (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Der neue Mac Mini (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Der neue Mac Mini (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Der neue Mac Mini (Bild: Apple)
  • Der neue Mac Mini (Bild: Apple)
  • Der neue Mac Mini (Bild: Apple)
  • Der neue Mac Mini (Bild: Apple)
Der neue Mac Mini (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Im April 2017 äußerten sich Apples Marketingchef Phil Schiller und der Softwarechef Craig Federighi in einem Interview noch positiv über die Zukunft des kleinen Rechners. Es handle sich um ein "wichtiges Produkt in unserem Sortiment", hieß es damals. Angesichts der bisher unveränderten Hardware ist diese Aussage jedoch nicht ganz ernstzunehmen.



Anzeige
Hardware-Angebote

DY 16. Jul 2017

Natürlich, die wechsele ich ja auch je nach Softwareansprüchen und stecke dann größere rein.

DY 16. Jul 2017

Der lange geforderte Headless iMac, also bezahlbar und aufrüstbar wäre ja eigentlich ein...

ArcherV 16. Jul 2017

Surprise, dass musst du bei Windows 10 und Windows Server auch nicht solange die...

ChMu 16. Jul 2017

Ich gehe nach dem Stromverbrauch der Kisten. Der liegt bei etwa 10W und geht bis zu 30W...

Tigerf 15. Jul 2017

Der Dell ist die klar bessere Lösung. 16 GB RAM ist heutzutage ein absolutes Muss, wenn...


Folgen Sie uns
       


Honor View 20 - Test

Das View 20 von Honor ist ein interessantes Smartphone: Für unter 600 Euro bekommen Käufer hochwertige Hardware im Oberklassebereich und eine der besten Kameras am Markt.

Honor View 20 - Test Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

    •  /