Abo
  • Services:
Anzeige
Victoria Nuland: "Weißt du, fuck the EU"
Victoria Nuland: "Weißt du, fuck the EU" (Bild: Gleb Garanich/Reuters)

Kleine Fuck-Anfrage: Welche Begriffe in deutschen Behörden gefiltert werden

Beschäftigte in Bundesbehörden sollen nicht nach erotischen Begriffen und Porno suchen. Dagegen werden Filtersysteme eingesetzt. Dies geschehe zum Schutz der Mitarbeiter, der IT-Infrastruktur und des Ansehens der Bundeseinrichtungen.

Anzeige

Die Mitarbeiter in Bundesbehörden sitzen hinter Filtersoftware, die Begriffe blockiert. Das geht aus einer Antwort auf eine kleine Anfrage der Partei Die Linke hervor. Dadurch sollen Mitarbeiter, IT-Infrastruktur und Ansehen der Bundeseinrichtungen geschützt werden. Es würden statische Wortfilterungsmethoden, heuristische Methoden und "andere Mechanismen" verwendet, um die Schutzziele zu erreichen.

Anlass für die Anfrage zur Inhaltefilterung an Arbeitsplatzrechnern in Bundesverwaltungen war ein Bericht des Nachrichtenmagazins Der Spiegel, nach dem Berichte, in denen über den Fuck-the-EU-Ausspruch der US-amerikanischen Diplomatin Victoria Nuland zitiert wurde, auf Dienstrechnern in Bundesbehörden nicht aufrufbar waren. Die Regierung bestätigte dies für den Bereich der Bundeswehr.

Im Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz werden die Begriffe popup-adult, porn, melonsnet, breast, tits, fucks, boob, nake-dgir, erotick, erotic, lightningfree, triplexfree, penthouse, zylom und ICQ2go statisch gefiltert. Bei der Stasi-Unterlagenbehörden sind die Begriffe sex, porno, teen, dirty und erotic gesperrt.

Alle anderen Filtersysteme werden offenbar durch externe Anbieter betrieben, dabei wird auch Malware gefiltert oder Cyberangriffe verhindert. Ein Teil des Antworttextes der Bundesregierung ist jedoch nicht öffentlich, so dass Die Linke nur einen Teil dokumentieren konnte. So wird zu den Protokollen und Ports, die gesperrt sind, wegen Rückschlüssen auf Angriffsmöglichkeiten nur gesondert in einer vertraulichen Antwort berichtet.

Zumindest beim Justizministerium, dem Bundesfinanzhof und beim Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen werden die Zugriffe auf gesperrte Seiten auch protokolliert. Damit ist die Rückverfolgung an den einzelnen Arbeitsplatz möglich.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 13. Mai 2014

Hat wer bestimmt über mein Leben?

Yggdrasill 17. Apr 2014

Das. "cum" hat er blockiert, oder? ;-)

Lexx 17. Apr 2014

Jetzt wo wir unter uns sind und wissen, wann Bundesbehörden nicht mithören können...

DebianFan 16. Apr 2014

Als Freelancer habe ich auch mal für einen Kunden (DAX-Konzern) gearbeitet, der Filter...

Himmerlarschund... 16. Apr 2014

Wieso "wieder"? Gab's dazu mal ne Reportage oder so? :-D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Starter Motors Generators GmbH, Schwieberdingen
  2. thyssenkrupp AG, Duisburg, Essen
  3. Softship AG, Hamburg
  4. über Hays AG, Rhein-Main-Gebiet


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  2. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  3. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  4. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  5. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  6. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  7. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  8. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  9. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor

  10. Tado im Langzeittest

    Am Ende der Heizperiode



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  2. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel
  3. Elektromobilität Merkel rechnet nicht mehr mit 1 Million E-Autos bis 2020

  1. Frequenzvermüllung

    Sicaine | 19:21

  2. Re: Bitcoin ist ein Witz - keine Spekulation möglich

    netztroll | 19:16

  3. Re: macht Tesla nicht übermäßig viel Miese mit...

    AlexanderZilka | 19:14

  4. Re: Ich würde gerne wissen....

    bombinho | 19:12

  5. Das mit "gezeichneter Nacktheit" stimmt nur...

    JouMxyzptlk | 19:08


  1. 18:45

  2. 16:35

  3. 16:20

  4. 16:00

  5. 15:37

  6. 15:01

  7. 13:34

  8. 13:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel