Abo
  • IT-Karriere:

Kleinbild: Plant Nikon eine Vollformat-Systemkamera?

Nachdem Sony mit der A7 und der A7R zwei Systemkameras mit Kleinbildsensoren vorgestellt hat, will Nikon einem Branchenbericht zufolge nun nachrücken und ein ähnliches Modell vorstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Noch sehen Vollformatkameras von Nikon so aus.
Noch sehen Vollformatkameras von Nikon so aus. (Bild: Nikon)

Die Nikon-Systemkamera mit Vollformatsensor (36 x 23,9 mm) soll den gleichen Bildwandler wie die Profilspiegelreflexkamera Nikon D4 beinhalten und damit eine Auflösung von 16,2 Megapixeln realisieren. Besonders im Bereich Lichtempfindlichkeit würden davon Sonys A7-Modelle deutlich übertrumpft. Der Sensor soll von ISO 50 bis 108.200 arbeiten.

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Im Gegensatz zu Sonys Ansatz mit neuen Objektiven sollen an dem Nikon-Modell Objektive mit F-Bajonett nutzbar sein, schreibt Nikon Rumors. Warum die Kamera von den Quellen als "Hybrid" bezeichnet wird, ist nicht näher ausgeführt worden. Vielleicht soll die Nikon einen optischen und digitalen Sucher besitzen, der vermutlich wie bei der Fujifilm-Systemkamera X-Pro1 funktioniert. Wahlweise überlagert hier ein elektronisches das optische Bild. So können eine Wasserwaage und weitere Informationen wie die Helligkeitsverteilung eingeblendet werden. Durch das Objektiv blickt man bei der Fujifilm allerdings nicht, sondern durch ein kleines Guckloch, in das eine Vergrößerungslinse eingeschoben werden kann. Wer will, kann bei der Fujifilm auch auf einen rein elektronischen Sucher umschalten. Möglich macht das ein Mikrodisplay im Boden der Kamera, dessen Licht über ein Prisma in den Sucher gelenkt wird. So können sogar die Menüs im Minisucher betrachtet und die Kamera ohne abzusetzen eingestellt werden. Ob Nikon auch auf diese Technik setzt, die einen Hybridsucher beschreibt, ist ungewiss.

Wie die großen Nikon-Kameras soll auch bei dem neuen Modell ein RGB-Belichtungssensor eingebaut werden, der 2.016 Pixel besitzen soll.

Die Kamera soll eine Seriengeschwindigkeit von 5,5 Bildern erreichen und mit einem 3,2 Zoll großen Display ausgerüstet sein. Die Maße werden von den Quellen von Nikon-Rumors mit 143,5 x 110 x 66,5 mm angegeben. Das Gewicht ist mit 765 Gramm recht hoch. Im Lieferumfang soll sich das Objektiv "AF-S Nikkor 50mm f/1.8G" befinden.

Einen Preis nannten die Quellen von Nikon Rumors nicht. Die Kamera soll Anfang November 2013 vorgestellt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)

Egon E. 23. Okt 2013

Ich habe nichts gegen Wifi und GPS, solange ich beides abschalten kann und nicht andere...

narfomat 22. Okt 2013

inkl oder exklusive des genannten 50/18ers ? das wiegt nänmlich nur 185g und könnte...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

    •  /