• IT-Karriere:
  • Services:

Klein und günstig: Apple stellt das iPhone SE 2020 vor

Das iPhone SE 2020 knüpft an die Tradition des Vorgängers an, ist aber größer und leistungsfähiger.

Artikel veröffentlicht am ,
iPhone SE 2020
iPhone SE 2020 (Bild: Apple)

Apple hat das lang ersehnte iPhone SE neu aufgelegt - in der Hülle des iPhone 8, aber mit neuerer Hardware im Inneren. Das Smartphone gibt es in Schwarz, Weiß und Rot mit 64, 128 und 256 GByte. Es misst 67,3 x 138,4 x 7,3 mm und wiegt 148 Gramm.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg

Das sogenannte Retina-Display ist 4,7 Zoll groß und erreicht eine Auflösung von 1.334 x 750 Pixeln bei 326 ppi. Zur Erinnerung: Das alte SE kam auf 4 Zoll Bildschirmdiagonale. Das Kontrastverhältnis des neuen Displays gibt Apple mit 1.400:1 an. Es handelt sich um ein True-Tone-Display, das seinen Weißpunkt an die Farbtemperatur der Umgebung anpasst. Die Helligkeit wird mit maximal 625 Nits beziffert.

Aktuelles System-on-a-Chip und Wasserbeständigkeit

Das SE 2020 ist mit dem SoC A13 aus der aktuellen iPhone-11-Serie sowie 3 GByte RAM ausgerüstet und gegen Spritzwasser und kurzzeitiges Untertauchen geschützt. Apple gibt die Schutzklasse IP67 an. Das iPhone SE 2020 verfügt über Touch ID, wobei der Fingerabdrucksensor wieder in den Home-Button eingebaut wurde.

Die rückseitige Kamera nimmt 12 Megapixel auf, die Anfangsblendenöffnung liegt bei f/1,8. Eine optische Bildstabilisierung soll dafür sorgen, dass die Bilder auch bei schlechtem Licht unverwackelt sind. Die Kamera nimmt zudem Videos in 4K mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde auf. Full-HD wird mit bis zu 120 fps und 720p mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde aufgenommen. Auch für die Videoaufnahmen steht die optische Bildstabilisierung zur Verfügung. Die Frontkamera nimmt 7 Megapixel große Fotos auf, die Anfangsblendenöffnung des Objektivs liegt bei f/2,2.

Das iPhone SE 2020 unterstützt LTE mit 2x2 MIMO-Antennen und WLAN nach 802.11ax sowie Bluetooth 5.0. Auch ein NFC-Modul wurde eingebaut. Neben einer Nano-SIM kann auch die interne E-SIM genutzt werden. Beim Einsteiger-iPhone handelt es sich also um ein Dual-SIM-Gerät. Der U1-Chip zur Nutzung mit den noch nicht angekündigten Apple Airtags.

Der Akku soll mit einem optionalen 18-Watt-Ladegerät in 30 Minuten auf 50 Prozent geladen werden können. Die Akkulaufzeit liegt bei 13 Stunden bei der Videowiedergabe und bei der Audiowiedergabe bei 40 Stunden. Die Akkukapazität liegt bei 1.821 mAh.

Das iPhone SE mit 64 GByte Speicher wird ab 480 Euro verkauft, das Spitzenmodell mit 256 GByte kostet 650 Euro. Als Verkaufsstart wird der 24. April 2020 angegeben. Derzeit sind alle Apple Stores außer denen in China geschlossen. Der Verkauf findet nur online statt, Vorbestellungen werden ab dem 17. April um 14:00 Uhr angenommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Series X für 490€)
  2. (u. a. ASUS Radeon RX 6900 XT TUF GAMING OC 16GB für 1.729€)

emdotjay 17. Apr 2020

Dank für Euren Input Mein SE und MBA werden noch min. ein Jahr halten, aber falls es...

vh0815 17. Apr 2020

Da kommen noch "sales taxes" drauf.

lestard 17. Apr 2020

Die Zielgruppe, die wenig Geld ausgeben möchte, kann Apple ja separat trotzdem bedienen...

Grover 17. Apr 2020

Womit wird die Kamera vergleichbar sein? IPhone 8, IPhone 10? Hat da jemand eine Idee

Tommy_Hewitt 17. Apr 2020

Geknackt ist gut. Die bisherigen Meldungen stammen von Leuten, die ihr EIGENES iPhone...


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
    •  /