• IT-Karriere:
  • Services:

Klassiker: Erstes Diablo im Browser spielbar

Das könnte schlimme Auswirkungen auf die Arbeitsleistung haben: Das erste, 1996 veröffentlichte Diablo lässt sich nun direkt im Browser spielen. Allerdings könnte das Fanprojekt noch von Blizzard gestoppt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Diablo
Artwork von Diablo (Bild: Blizzard)

Eine Gruppe von Fans hat das erste, von Blizzard im Jahr 1996 veröffentlichte Diablo im Browser spielbar gemacht. Dazu hat Devilution - so nennt sich das Team - nach eigenen Angaben primär eine in Japan von Sony geleakte Playstation-Version auseinandergenommen und dann nachprogrammiert, und zwar absichtlich mit allen Programmfehlern und schlechtem Code.

Stellenmarkt
  1. Ponnath GmbH, Kemnath
  2. GKV-Spitzenverband, Berlin

Die Grafiken und Animationen sowie weitere Inhaltsdateien muss der Spieler selbst beisteuern. Mit der Shareware-Version geschieht das auf der offiziellen Webseite automatisch - zurzeit allerdings erst nach einem längeren, nicht immer auf Anhieb funktionierenden Download.

Um die Vollversion im Browser verwenden zu können, muss man eine gültige Lizenz von Diablo besitzen und dann eine bestimmte Datei kopieren. Die Anleitung ist auf der Projektseite zu finden. Um keine CD einlegen zu müssen, empfiehlt das Team den Griff zur Downloadversion, wie sie Blizzard selbst im März 2019 über den Onlineshop Gog.com veröffentlicht hat.

Devilution hat auf Github eine ausführliche Übersicht mit allen Dateien zu dem Projekt veröffentlicht. Die Gruppe schreibt, dass die Browserversion von Diablo in den kommenden Wochen weiter optimiert wird, nach und nach sollen alle Fehler korrigiert werden. Möglicherweise soll dann auch die Erweiterung Hellfire zugänglich gemacht werden.

Dem Team ist klar, dass es sich aus rechtlicher Sicht mit seinem Projekt mindestens in einer Grauzone befindet. Es schreibt, dass die Veröffentlichung von klassischen Games zu Archivzwecken unter bestimmten Bedingungen durchaus legal sei - auch deshalb habe man sehr viel Wert auf eine umfangreiche Dokumentation gelegt. Letztlich hänge es aber vom Verhalten von Blizzard ab, ob Diablo länger im Browser kämpfen kann oder nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)

Anonymer Nutzer 02. Aug 2019

Kann ich nicht nachvollziehen.

Anonymer Nutzer 02. Aug 2019

Nö ist langweilig und höchstens alte Säcke wie du und ich interessieren sich dafür.

Anonymer Nutzer 02. Aug 2019

So 0der so nicht, leider

Anonymer Nutzer 02. Aug 2019

Ich will ja nicht nerven. Muss aber nicht die Benutzung einer Spielengine nicht der...

DASPRiD 01. Aug 2019

Wurde wohl nicht verlinkt: https://d07riv.github.io/diabloweb/ Das basiert nur auf dem...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 angespielt

Cyberpunk 2077 dürfte ein angenehm forderndes und im positiven Sinne komplexes Abenteuer werden.

Cyberpunk 2077 angespielt Video aufrufen
Kotlin, Docker, Kubernetes: Weitere Online-Workshops für ITler
Kotlin, Docker, Kubernetes
Weitere Online-Workshops für ITler

Wer sich praktisch weiterbilden will, sollte erneut einen Blick auf das Angebot der Golem Akademie werfen. Online-Workshops zu den Themen Kotlin und Docker sind hinzugekommen, Kubernetes und Python werden wiederholt.

  1. React, Data Science, Agilität Neue Workshops der Golem Akademie online
  2. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
  3. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /