Klassiker: Crash Bandicoot nicht nur in Uncharted 4

Das Gastspiel von Crash Bandicoot in Uncharted 4 war kein Zufall: Der Altstar der Computerspielgeschichte tritt auch im nächsten Skylanders auf - und in Neuauflagen älterer Titel.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Crash Bandicoot
Artwork von Crash Bandicoot (Bild: Sony)

Nathan Drake hatte so seine Schwierigkeiten, in Uncharted 4 eine höhere Punktzahl in Crash Bandicoot zu erreichen. Wer das jetzt nicht versteht: Das Actionspiel Crash Bandicoot mit dem gleichnamigen Beuteldachs taucht als Spiel im Spiel im jüngst veröffentlichten Uncharted 4 auf. Nathan kann es im Rahmen eines gemütlichen Daddelabends zusammen mit seiner Freundin ausprobieren.

Stellenmarkt
  1. ADAS R&D Director (m/w/d)
    Valeo Schalter und Sensoren, Bietigheim-Bissingen
  2. Führungskraft (w/m/d) Referat F11 "Anschriftenregister, Referenzdatenbestand"
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Detailsuche

Nun kündigen Sony und Activision an, die Marke neu zu beleben. Zuerst soll Crash im nächsten Skylanders auftauchen, das im Oktober 2016 mit dem Untertitel Imaginators für eine Vielzahl von Systemen erscheint. Bandicoot wird es dann sowohl als Kunststofffigur als auch als Ingame geben. Außerdem sollen Crash 1 sowie Crash 2 und Crash Warped ab 2017 vollständig überarbeitet von Activision und Vicarious Visions für die Playstation 4 erscheinen.

Das erste Crash Bandicoot entstand beim Entwicklerstudio Naughty Dog - das auch hinter Uncharted steckt - und erschien 1996 für die Playstation. Später entstanden Ableger und Nachfolger bei unterschiedlichen Studios und für viele verschiedene Plattformen. Das letzte offizielle Spiel kam 2008 unter dem Titel Crash: Herrscher der Mutanten auf den Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg

Tesla will sein neues Werk in Grünheide besser an den öffentlichen Nahverkehr anbinden und kauft ein Schienenstück für einen eigenen Zug.

Giga Factory Berlin: Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg
Artikel
  1. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  2. Wiz Squire und Hero im Test: Smart-Home-Lampen mit ein paar Schwächen zu viel
    Wiz Squire und Hero im Test
    Smart-Home-Lampen mit ein paar Schwächen zu viel

    Eine der beiden Wiz-Lampen strahlt gleichzeitig nach oben und nach unten. Schöne Idee, doch leider klappt bei der Smart-Home-Steuerung einiges nicht.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  3. Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
    Naomi "SexyCyborg" Wu
    Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

    Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13 Pro 128GB 1.041,25€ • RTX 3080 12GB 1.539€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /