Abo
  • Services:

Klarmobil: Handy- und Datenflatrate für 20 Euro im O2-Netz

Klarmobil bietet ab sofort eine Handy- und Datenflatrate für 19,85 Euro im Monat an. Damit geht der Anbieter in Konkurrenz zu den E-Plus-Angeboten, die bei vergleichbarer Leistung monatlich 5 Cent teurer sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Klarmobil-Webseite
Klarmobil-Webseite (Bild: Golem.de)

Klarmobil bietet ab sofort drei verschiedene Basistarife an. Neben dem Handy-Spar-Tarif gibt es den Surf-Spar-Tarif mit Datenflatrate und die Allnet-Spar-Flat mit Handy- und Datenflatrate. Die Allnet-Spar-Flat kostet bei einer Laufzeit von zwei Jahren monatlich 19,85 Euro. Im Preis sind eine Telefonflatrate in alle deutschen Netze sowie eine Datenflatrate enthalten.

Inhalt:
  1. Klarmobil: Handy- und Datenflatrate für 20 Euro im O2-Netz
  2. Handy-Spar-Tarif und Surf-Spar-Tarif

Die Datenflatrate wird ab einem Volumen von 500 MByte auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Bis dahin stehen bis zu 7,2 MBit/s zur Verfügung. Der SMS-Versand kostet innerhalb Deutschlands 9 Cent pro Nachricht und der Anschlusspreis beträgt 19,95 Euro. Der Tarif ähnelt den E-Plus-Tarifen, die über Yourfone.de, Simyo und demnächst über Blau.de angeboten werden und pro Monat jeweils 5 Cent mehr kosten.

Allnet-Spar-Flat kostet ohne Mindestvertragslaufzeit 5 Euro mehr

Die Allnet-Spar-Flat kann auch ohne Mindestvertragslaufzeit gebucht werden. Dann erhöhen sich bei identischer Leistung die monatlichen Kosten auf 24,85 Euro. Auch dieser Tarif ist 5 Cent günstiger als die Angebote von Yourfone.de und Simyo. Klarmobil zahlt bei der Mitnahme der Rufnummer einen Bonus von einmalig 30 Euro, der allerdings nicht ausgezahlt werden kann.

Als Tarifoption steht die Internet-Flat 1000 zur Verfügung, die monatlich 4,95 Euro kostet. Dafür steht pro Monat ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GByte bereit. Für nochmals 9,95 Euro mehr im Monat gibt es eine sogenannte SMS Flatrate. Dabei handelt es sich aber nur um ein SMS-Kontingent. Innerhalb Deutschlands dürfen darüber bis zu 3.000 SMS verschickt werden.

Handy-Spar-Tarif und Surf-Spar-Tarif 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote

ww 23. Mai 2012

die sperren auch den zugang zu manchen telefon chatlines, obwohl sie ueber eine...

San_Tropez 23. Mai 2012

Tut mir leid aber das ist eben der richtige Begriff dafür. Du kannst es gerne Unfair Use...

knaxx 23. Mai 2012

jaja, wer lesen kann ist klar im Vorteil (und postet dann keinen Blödsinn, den er später...

zomi 23. Mai 2012

Ohne Werbung machen zu wollen, aber der Vollständigkeit halber: Bei Deutschlandsim gibt...


Folgen Sie uns
       


Fallout 76 - Fazit

Fallout 76 ist in vielerlei Hinsicht nicht wie seine Vorgänger. Warum, erklären wir im Test-Video.

Fallout 76 - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /