Abo
  • Services:

Klarmobil: Handy- und Datenflatrate für 20 Euro im O2-Netz

Klarmobil bietet ab sofort eine Handy- und Datenflatrate für 19,85 Euro im Monat an. Damit geht der Anbieter in Konkurrenz zu den E-Plus-Angeboten, die bei vergleichbarer Leistung monatlich 5 Cent teurer sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Klarmobil-Webseite
Klarmobil-Webseite (Bild: Golem.de)

Klarmobil bietet ab sofort drei verschiedene Basistarife an. Neben dem Handy-Spar-Tarif gibt es den Surf-Spar-Tarif mit Datenflatrate und die Allnet-Spar-Flat mit Handy- und Datenflatrate. Die Allnet-Spar-Flat kostet bei einer Laufzeit von zwei Jahren monatlich 19,85 Euro. Im Preis sind eine Telefonflatrate in alle deutschen Netze sowie eine Datenflatrate enthalten.

Inhalt:
  1. Klarmobil: Handy- und Datenflatrate für 20 Euro im O2-Netz
  2. Handy-Spar-Tarif und Surf-Spar-Tarif

Die Datenflatrate wird ab einem Volumen von 500 MByte auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Bis dahin stehen bis zu 7,2 MBit/s zur Verfügung. Der SMS-Versand kostet innerhalb Deutschlands 9 Cent pro Nachricht und der Anschlusspreis beträgt 19,95 Euro. Der Tarif ähnelt den E-Plus-Tarifen, die über Yourfone.de, Simyo und demnächst über Blau.de angeboten werden und pro Monat jeweils 5 Cent mehr kosten.

Allnet-Spar-Flat kostet ohne Mindestvertragslaufzeit 5 Euro mehr

Die Allnet-Spar-Flat kann auch ohne Mindestvertragslaufzeit gebucht werden. Dann erhöhen sich bei identischer Leistung die monatlichen Kosten auf 24,85 Euro. Auch dieser Tarif ist 5 Cent günstiger als die Angebote von Yourfone.de und Simyo. Klarmobil zahlt bei der Mitnahme der Rufnummer einen Bonus von einmalig 30 Euro, der allerdings nicht ausgezahlt werden kann.

Als Tarifoption steht die Internet-Flat 1000 zur Verfügung, die monatlich 4,95 Euro kostet. Dafür steht pro Monat ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GByte bereit. Für nochmals 9,95 Euro mehr im Monat gibt es eine sogenannte SMS Flatrate. Dabei handelt es sich aber nur um ein SMS-Kontingent. Innerhalb Deutschlands dürfen darüber bis zu 3.000 SMS verschickt werden.

Handy-Spar-Tarif und Surf-Spar-Tarif 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. Outward 31,99€, Dirt Rally 2.0 Day One Edition 24,29€, Resident Evil 7 6,99€, Football...
  3. 319,90€ (Bestpreis!)

ww 23. Mai 2012

die sperren auch den zugang zu manchen telefon chatlines, obwohl sie ueber eine...

San_Tropez 23. Mai 2012

Tut mir leid aber das ist eben der richtige Begriff dafür. Du kannst es gerne Unfair Use...

knaxx 23. Mai 2012

jaja, wer lesen kann ist klar im Vorteil (und postet dann keinen Blödsinn, den er später...

zomi 23. Mai 2012

Ohne Werbung machen zu wollen, aber der Vollständigkeit halber: Bei Deutschlandsim gibt...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
Openbook ausprobiert: Wie Facebook, nur anders
Openbook ausprobiert
Wie Facebook, nur anders

Seit gut drei Wochen ist das werbe- und trackingfreie soziale Netzwerk Openbook für die Kickstarter-Unterstützer online. Golem.de ist dabei - und freut sich über den angenehmen Umgangston und interessante neue Kontakte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Hack Verwaiste Twitter-Konten posten IS-Propaganda
  2. Openbook Open-Source-Alternative zu Facebook versucht es noch einmal
  3. Klage eingereicht Tinder-Mitgründer fordern Milliarden von Mutterkonzern

Mobile-Games-Auslese: Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
Mobile-Games-Auslese
Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln

Action im Stil von Overwatch bietet Frag Pro Shooter, dazu kommt Retro-Arcade-Spaß mit Cure Hunters und eine gelungene Umsetzung des Brettspiels Die Burgen von Burgund: Neue Mobile Games sorgen für viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  2. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android
  3. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

    •  /