Klare Sprache: ARD testet bessere Sprachverständlichkeit im TV

Am (heutigen) Sonntag können WDR-Zuschauer ausprobieren, wie das neue System "Klare Sprache" zur verbesserten Sprachverständlichkeit im Fernsehen funktioniert.

Artikel veröffentlicht am ,
Fernbedienung (Symbolbild)
Fernbedienung (Symbolbild) (Bild: Pexels)

Der WDR und das Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen IIS arbeiten an einem System zur technisch verbesserten Sprachverständlichkeit fürs Fernsehen. Das Projekt trägt den Titel Dialog+ und wurde schon in einem geschlossenen Betatest im September und Oktober mit 2.000 Probanden online überprüft, die zwischen dem Originalton einer Fernsehproduktion und dem technisch aufbereiteten Audiosignal vergleichen konnten.

Beschwerden über schlechte Dialogverständlichkeit

Stellenmarkt
  1. SAP Berater (m/w/d) Rechnungswesen und Logistik
    Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  2. System Engineer (m/w/d) Softwareverteilung SCCM / Client Management
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln oder remote
Detailsuche

Nun kann die breite Öffentlichkeit am heimischen Fernseher ausprobieren, wie sich das Verfahren im linearen Fernsehen anhört. Auch in der Mediathek sind einige Sendungen verfügbar. Dem Projekt gingen Beschwerden von Zuschauern über die schlechte Verständlichkeit von Dialogen aufgrund von Nebengeräuschen in den Sendungen voraus.

Die Sendungen bekommen eine zusätzliche Audiospur, die als klare Sprache bezeichnet wird. Mit der Fernbedienung kann das im Tonmenü ausgewählt werden.

Empfangen werden kann das zusätzliche Audiosignal ausschließlich über WDR HD Köln über Satellit und im Vodafone-Kabelnetz in den Bundesländern NRW, Hessen und Baden-Württemberg.

Golem Akademie
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für Sonntag, den 13. Dezember, werden folgende Sendungen mit klarer Sprache ausgestrahlt:

Die genannten Produktionen mit dem Zusatz "Klare Sprache" können zum Teil auch über die ARD Mediathek abgerufen werden. Hier ist es also möglich, das neue System auch nach der Ausstrahlung der Sendungen noch zu testen. Dazu gehören auch die beiden Krimis: Tatort aus Münster - Schlangengrube und Tatort - Das Mädchen auf der Treppe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


normenh 16. Dez 2020

..dass die "schlechte Sprachverständlichkeit" wahrscheinlich in 99% der Fälle durch...

Clackwell 15. Dez 2020

Klare Sprache != Einfache Sprache (wie beim Deutschlandradio und anderen)

lappenkaese 14. Dez 2020

Dafür lobe ich mir mein Linux mit den ladspa-swh-plugins für pulseaudio. Die Dynamic...

M.P. 14. Dez 2020

Yamaha 5.1 Verstärker, Teufel Center-Lautsprecher, Rest Harman Kardon .... Der Einme...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernsehen
Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
Eine Anleitung von Mathias Küfner

Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. FTTH: Deutsche Telekom kündigt weitere Glasfaserstadt an
    FTTH
    Deutsche Telekom kündigt weitere Glasfaserstadt an

    Mit Nürnberg kündigt die Telekom eine weitere Glasfaserstadt an. Der Ausbau im Großraum der Stadt soll eine halbe Milliarde Euro kosten.

  3. Missbrauchs-Vorwürfe: SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung
    Missbrauchs-Vorwürfe
    SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung

    Elon Musk soll einer Flugbegleiterin Geld für Sex angeboten haben. SpaceX zahlte für eine Geheimhaltungsvereinbarung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /