Abo
  • IT-Karriere:

Kiyo und Seiren X: Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer

Dem Klischee nach sitzen Gamer ja im dunklen Keller, Razers Kiyo schafft Abhilfe: Die Webcam beleuchtet den Spieler frontal, damit der in Streams gut zu sehen ist. Das Seiren X genannte Mikrofon übernimmt optional den Ton.

Artikel veröffentlicht am ,
Kiyo und Seiren X
Kiyo und Seiren X (Bild: Razer)

Razer hat eine Webcam, die Kiyo, und ein Mikrofon, das Seiren X, vorgestellt. Beide Geräte richten sich an Streamer, also beispielsweise Spieler, die ihre Let's Plays live bei Twitch übertragen oder bei Youtube einstellen. Die Kiyo wird auf den Monitor oder das Notebookdisplay gesteckt und kann durch zwei Gelenke in ihrer Ausrichtung angepasst werden. Nicht im Lieferumfang enthalten ist ein Tripod, eine Mounting-Option gibt es aber.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. RSG Group GmbH, Berlin

Das wortwörtliche Highlight der Kiyo sind die ein Dutzend weißen LEDs mit 5.600K Farbtemperatur, welche 12-stufig regelbar den Nutzer anstrahlen. So soll laut Razer auch bei wenig Umgebungslicht eine gute Darstellung erreicht werden, ein Autofokus tut sein Übriges. Die Kamera selbst zeigt ein Sichtfeld von recht breiten 82 Grad und nimmt Videos in 1080p30 oder 720p60 auf. Ebenfalls unterstützt werden 480p30 und 360p30 sowie Fotos mit 2.688 x 1.520 Bildpunkten. Die 4-Megapixel-Kamera nimmt Videos mit H.264- und MJPEG-Codierung auf, sie hängt an einem 150-cm-Kabel.

Zwar ist in der Kiyo ein Mikrofon integriert, mit dem Seiren X hat Razer aber auch ein neues dediziertes Modell im Angebot: Es nutzt integrierte Schwingungsdämpfer und eine supernierenförmige Richtcharakteristik, wodurch Hintergrundgeräusche besonders gut herausgefiltert werden sollen. Am Seiren X ist ein 3,5-mm-Anschluss für Kopfhörer vorhanden, der Verstärker wurde für typische Impedanzen wie 16 Ohm ausgelegt.

Razer verkauft die Kiyo und die Seiren X für jeweils 110 Euro. Beide sind im Herstellershop verfügbar, im Einzelhandel sollen sie im ersten Quartal 2018 erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fractal Design Define R6 USB-C Gunmetal für 107,99€ + Versand statt ca. 130€ im...
  2. 219,00€
  3. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...

bccc1 23. Okt 2017

Das stimmt, aber mit 30 fps hat man bei schnellen Bewegungen die Wahl zwischen flüssig...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

    •  /