Abo
  • Services:

Kitkat-Update: Android 4.4.2 für Samsungs Galaxy S4 Mini ist da

Samsung hat mit der Verteilung des Updates auf Android 4.4.2 für das Galaxy S4 Mini begonnen. Es soll die Akkulaufzeit verlängern und korrigiert einige Fehler - bringt für einige aber auch Nachteile.

Artikel veröffentlicht am ,
Galaxy S4 Mini bekommt Android 4.4.
Galaxy S4 Mini bekommt Android 4.4. (Bild: Samsung)

In Deutschland wird aktuell das Update auf Android 4.4.2 alias Kitkat für Samsungs Galaxy S4 Mini drahtlos verteilt. Da dies in mehreren Schüben passiert, kann es einige Tage dauern, bis es alle Gerätebesitzer bekommen. Google rät ausdrücklich davon ab, das Update künstlich herbeizuführen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Alternativ kann auch über Samsungs PC-Software Kies aktualisiert werden. Android 4.3 hat Samsung übersprungen, das Galaxy S4 Mini kam mit Android 4.2 auf den Markt. Das Update bringt im Wesentlichen die Verbesserungen von Android 4.4, große Änderungen an der Bedienoberfläche gibt es nicht. Android 4.4.3 oder gar Android 4.4.4 sind noch nicht verfügbar.

Deutlich verlängerte Akkulaufzeit

Nutzer berichten im Android-Hilfe-Forum davon, dass die Akkulaufzeit mit dem Update deutlich verlängert wurde. Damit sollte das Smartphone auch bei intensiver Nutzung nun einen Tag ohne Steckdose auskommen können. Zudem soll sich das gesamte Smartphone nun flüssiger bedienen lassen. Der Start der Kamera-App wurde wohl beschleunigt und lässt sich damit komfortabler nutzen.

Mit dem Update wird außerdem ein Fehler im Zusammenspiel mit Microsoft Exchange beseitigt. Exchange-Termine ließen sich nicht editieren, wenn sie nicht auf dem Smartphone angelegt waren, sondern per Synchronisation auf das Gerät gelangten. Nun sollen sich solche Kalendereinträge wieder nachträglich beliebig bearbeiten lassen.

Manche App funktioniert nach Update nicht

Nach dem Kitkat-Update kann es Schwierigkeiten mit einigen Apps geben. Denn Google hat interne Änderungen vorgenommen, so dass Apps erst wieder auf die Daten auf der Speicherkarte zugreifen können, wenn sie aktualisiert wurden. Wer also Apps verwendet, die ihre Daten auf der Speicherkarte ablegen, sollte darauf achten, ob diese entsprechend überarbeitet wurden. Das Auslagern von Apps auf die SD-Karte soll davon nicht betroffen und weiterhin möglich sein.

Veränderungen soll es auch an der Tastatur gegeben haben, die allerdings einigen Betroffenen nicht gefallen. Die separate Kommataste gibt es nicht mehr, so dass für das Tippen eines Kommas erst die Tastenebene gewechselt werden muss. Wer sich damit nicht anfreunden mag, findet im Play Store etliche andere Tastaturen als Ersatz.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

y0sh 25. Jun 2014

ich habe mal eine frage hat villeicht jemand eine möglichkeit wie mann wieder die alte...

fandlasche 25. Jun 2014

Grunsätzlich richtig, nach meiner Erfahrung mit dem S4 Mini war das jedoch nicht so...

Anonymer Nutzer 25. Jun 2014

Samsung weiß das bestimmt. Aber schließ das Telefon nicht einfach an einen Computer an...

Anonymer Nutzer 25. Jun 2014

Und mit mittig bündig schon versucht shuttoffs zu kitzeln? Dürfte für Home...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

    •  /