• IT-Karriere:
  • Services:

Kitkat: Sony verteilt Android 4.4 für drei Xperia-Smartphones

Sony aktualisiert derzeit die ersten Xperia-Smartphones und bietet für diese Android 4.4 alias Kitkat an. Das Update gibt es zunächst für die Modelle Xperia Z Ultra, Xperia Z1 sowie das neue Xperia Z1 Compact. Für sieben weitere Sony-Geräte ist ein Kitkat-Update geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
Xperia Z1 Compact bekommt Android 4.4.
Xperia Z1 Compact bekommt Android 4.4. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Das Xperia Z1, das Xperia Z Ultra und das Xperia Z1 Compact erhalten in diesen Tagen das Update auf Android 4.4 alias Kitkat. Besonders zügig erhält damit das Xperia Z1 Compact das Update, das erst seit rund zwei Monaten verkauft wird. Mit der Aktualisierung erhalten die drei Smartphones eine Reihe von Verbesserungen. Durch interne Optimierungen sollen sich die Geräte flüssiger bedienen lassen und allgemein zügiger reagieren. Mit dem Update wurden einige kosmetische Änderungen an Sonys Bedienoberfläche vorgenommen.

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Sonys Benachrichtigungsbereich wurde umgebaut und soll sich bequemer als bisher bedienen lassen. Zudem sollen sich die Schnelleinstellungen umfassender als bisher konfigurieren lassen. Insgesamt verspricht Sony, dass sich dadurch die Benachrichtigungen leichter verwalten lassen und der Nutzer einfacher die für ihn relevanten Informationen sieht.

Mit dem Update gibt es für eine Reihe von Sony-Apps Aktualisierungen, um insgesamt die Bedienung des Geräts zu verbessern. Überarbeitet wurden unter anderem die Walkman-, Album-, Film-, Messaging-, Smart-Connect-, Small-Apps-, TrackID- sowie Smart-Social-Camera-App.

Das Kitkat-Update wird drahtlos in mehreren Schüben verteilt und es kann einige Tage dauern, bis das Update bei allen Besitzern eines der drei Smartphones angekommen ist. Google rät ausdrücklich davon ab, das Update künstlich herbeizuführen. Alternativ zur drahtlosen Verteilung kann das Update auch über Sonys Aktualisierungssoftware aufgespielt werden. Dazu muss das Smartphone dann mit einem Computer verbunden werden.

Nächste Update-Welle im Mai

Den nächsten Schub an Updates wird es ab Mai 2014 geben. Dann sollen die Sony-Geräte Xperia Z, Xperia ZR, Xperia ZL sowie das Xperia Tablet Z das Update auf die derzeit aktuelle Android-Version erhalten.

Zudem gab Sony bekannt, dass drei weitere Xperia-Smartphones ein Update auf Android 4.4 erhalten werden: das Xperia T2 Ultra, das in den kommenden Wochen erscheinende Einsteigermodell Xperia E1 und das auf dem MWC 2014 vorgestellte Xperia M2, das erst im zweiten Quartal 2014 in den Verkauf geht - und dementsprechend das Update kurz nach der Markteinführung bekommt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 4,99€
  3. 23,99€

ploedman 20. Mär 2014

Mein Z1 läuft mit CM11. Nur die Kamera Treiber für CM ist für den Müll. Entweder die...

slead 20. Mär 2014

Unsinn!!!! Dateimanager haben kein root, nur wenn das gerät gerootet wurde haben die das...

ip (Golem.de) 20. Mär 2014

danke, für den netten Hinweis. Wir haben die enflohene "1" unterm Schreibtisch kauernd...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


    O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
    O2 Free Unlimited im Test
    Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

    Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
    2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
    3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

      •  /